Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Wir sind auf Facebook

Jakobsweg - "Camino Francés" - 10 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
18_04_20_JAKOB_SPANI
Termin:
Preis:
ab 1895 € pro Person

In unserer schnellen Zeit erlebt Pilgern eine Renaissance. „Ruhe finden und neue Kraft schöpfen“ ist das Motto vieler Pilger von heute. Der Weg ist das Ziel. Sie hegen schon lange den Wunsch, sich selbst einmal auf den Jakobsweg zu machen, haben sich aber noch nicht „über dieses große Projekt" getraut? Mit Hehle-Reisen können Sie den Jakobsweg von Vorarlberg bis Santiago de Compostela in vier Etappen schaffen.
Nach unseren wunderschönen Pilgerreisen durch die Schweiz und Frankreich bieten wir im Frühjahr 2018 die letzte Etappe unserer Pilgerreise auf dem spanischen Weg Camino Francés an. Wir werden 700 km quer durch Spanien zurücklegen und dabei Städte wie Pamplona, Burgos und Léon besuchen.

Pro Tag sind wir etwa fünf bis sechs Stunden zu Fuß mit leichtem Gepäck unterwegs und werden von einem Hehle-Reisebus begleitet, genächtigt wird in guten Hotels. Neben dem gemeinsamen Erleben der Entschleunigung gehören auch spirituelle Höhepunkte wie der Besuch von berühmten Pilger- und Wallfahrtskirchen zu unserem Reiseerlebnis. Nach Beendigung der Reise erhalten Sie ein Pilgerbuch mit den schönsten Fotos von dieser Reise.

1. Tag: Zunächst fahren wir mit dem Bus von Vorarlberg quer durch die Schweiz. Wir passieren Lyon und gelangen nach Clermont-Ferrand, wo wir unser erstes Hotel beziehen. Abendessen und gemütlicher Tagesausklang.

2. Tag: Heute setzen wir die Reise Richtung Spanien fort. Nach einem Zwischenstopp in Périgueux, der Hauptstadt des Périgord, erreichen wir unser Etappenziel in Pamplona.

3. Tag: Cizur Menor - Puente La Reina: Wir lassen Pamplona hinter uns und beginnen unsere Wanderung in Cizur Menor. Nach ca. 3 Stunden erreichen wir den Alto del Perdón mit der Pilgerkarawanen-Skulptur. Wunderschöne Ausblicke belohnen den Aufstieg. Von dort geht es über steinige Wege weiter über Obanos nach Puente La Reina, wo zwei Wegvarianten in den Camino Francés münden. Unser Bus bringt uns ins Etappenziel nach Logroño, der Hauptstadt des Riojagebiets. (Wanderung ca. 20 km)

4. Tag: Azofra - Santo Domingo de la Calzada. Nach dem Frühstück fahren wir zunächst in die alte Königsstadt Nájera. Unsere Wanderung beginnt in Azofra und führt mitten durch Weinberge des Rioja. An einem Golfplatz vorbei können wir bereits von der Anhöhe unser Etappenziel erkennen. In Santo Domingo besuchen wir die
Kathedrale, wo die in der Kirche befindlichen Hühner an das Wunder von hier erinnern. Außerdem besitzt die Kathedrale einen der schönsten Altäre Spaniens. Unser Bus bringt uns nach Burgos. (Wanderung ca. 15 km)

5. Tag: Castrojeriz - Frómista. Die heutige Etappe führt uns durch die Meseta und beginnt in Castrojeriz. Wir steigen zunächst über Schotterwege auf die 910m gelegene Hochebene, wo sich schöne Blicke auf die gegenüberliegenden Tafelberge auftun. In Itero de la Vega besteigen wir kurz den Bus und setzen unsere Wanderung entlang des Canals de Castilla fort, bis wir Frómista erreichen, wo eine der schönsten romanischen Kirchen entlang unseres Weges steht. Wir schließen den Tag in Léon ab. (Wanderung ca. 16 km)

6. Tag: Foncebadón - Molinaseca. Wir beginnen auf 1.433 m Höhe und wandern zum Cruz de Ferro, dem höchsten Punkt der Reise, wo wir in Form eines Steins unsere Sorgen abladen können. Von dort führt ein wunderschöner Weg über den Ort El Acebo abwärts nach Molinaseca. Übernachten werden wir in der Templerstadt Ponferrada. (Wanderung ca. 17,5 km)

7. Tag: O Cebreiro - Triacastela: Wir starten diese landschaftlich wunderschöne Etappe in O Cebreiro, einem der ältesten Pilgerzufluchtsorte auf dem Jakobsweg. Auf unserer Etappe überqueren wir zwei Pässe und genießen wunderschöne Ausblicke im galizischen Bergland, bevor wir auf schönen Waldwegen an einem uralten Kastanienbaum vorbei den Ort Triacastela erreichen. In Sarria schließen wir die Königsetappe unserer Reise ab und erholen uns im Raum Sarria von den Strapazen. (Wanderung ca. 20 km)

8. Tag: Barbadelo - Portomarín. Durch malerische Siedlungen kommen wir am 100-km Stein vorbei. Pilger, welche die letzten 100 km nach Santiago laufen, erhalten die Pilgerurkunde (Compostela). Weiter durch Weiler mit schönen Ausblicken der locker bewachsenen Hochebene können wir in Vilachá bereits unser Etappenziel Portomarín erkennen. Dieser Ort musste einst einem Staudamm weichen und wurde neu aufgebaut. Sehenswert ist die Kirche, die Stein um Stein neu aufgebaut wurde. Der Bus bringt uns ans Ziel unserer Reise in Santiago, wo wir abends gemeinsam die Pilgermesse in der Kathedrale besuchen. 2 x Nächtigung in Santiago di Compostela. (Wanderung ca. 18 km)

9. Tag: Finisterre und Santiago. Im Mittelalter galt Finisterre als das Ende der Welt, weshalb viele Pilger den Weg bis an diesen Ort fortsetzten. Besonders beliebt ist das Fotomotiv mit dem 0,0-km-Stein. Auf der Rückreise machen wir noch einen Stopp bei den Ézora Wasserfällen, wo sich die Wassermassen des Flusses imposant als Wasserfall ins Meer ergießen. Am Nachmittag besichtigen wir mit einer Stadtführung Santiago.

10. Tag: Mittags Rückflug mit der Lufthansa nach München, wo uns der Hehle-Bus abholt.

• Fahrt mit modernstem Hehle-Bus
• 9 x Nächtigung in guten Pilgerhotels
• 9 x Frühstück und Abendessen
• sämtliche Besichtigungen ohne Eintritte
• Hehle-Reisen-Pilgerpass
• örtliche Stadtführung Santiago
• Flughafentransfer
• Rückflug Santiago-München
• Pilgerbegleitung: Elke Bereuter-Hehle und Karin Tricarico
• Fotobuch

  • Doppelzimmer
    1895 €
  • Dreibettzimmer
    1895 €
  • Einzelzimmer
    2185 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stornoschutz
    50 €