Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Wir sind auf Facebook

Osterreise nach Dalmatien - 8 Tage

Osterreise nach Dalmatien
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
18_03_26_DALMATIEN
Termin:
Preis:
ab 1250 € pro Person

Dalmatien ist die südlichste Region Kroatiens und erstreckt sich von Zadar bis nach Dubrovnik. Ihre Küste ist wild zerklüftet und buchtenreich, davor liegt ein Labyrinth aus Hunderten von kleinen Inseln. Vielfältige Naturlandschaften, faszinierende Nationalparks und kulturhistorische Altstädte machen den Charme dieser Region aus. Die junge Republik Montenegro hat Berge wie in der Schweiz, Fjorde wie in Norwegen, Strände wie in Italien und vereint die Schönheiten Europas auf kleinstem Raum.

1. Tag: Anreise am späten Vormittag von Vorarlberg über Chur - Bellinzona - Mailand - Modena nach Ancona. Einschiffung, Abendessen an Bord und Nächtigung.

2. Tag: Ankunft am Morgen in Split. Heute erleben wir auf der Fahrt entlang der Makarska Riviera eine der schönsten Küstenlandschaften Kroatiens. Vor der atemberaubenden Kulisse des bis zu 1.762 Meter hohen Biokovo-Gebirges reiht sich einer Perlenkette gleich ein traumhafter Feinkiesstrand an den anderen. Eingebettet in das satte Grün der Pinienwälder, liegen auf diesem nur wenige hundert Meter breiten Küstenstreifen pittoreske Städtchen. Unterwegs unterbrechen wir noch in Makarska, bevor wir am späten Nachmittag Dubrovnik erreichen. 3 x Nächtigung.

3. Tag: Stadtbesichtigung Dubrovnik. Heute Morgen zeigt uns der Stadtführer „Die Perle der Adria". Diesen Titel verdient Dubrovnik zurecht. Von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt, präsentiert Dubrovnik eine der schönsten Altstädte Europas. Das mittelalterliche Schmuckkästchen ist umgeben von einer hohen Stadtmauer, innerhalb derer sich prächtige Kirchen, Klöster und Paläste befinden. Der Nachmittag steht für eigene Erkundungen zur Verfügung. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Tagesausflug nach Montenegro. Obwohl der Name übersetzt „Schwarzer Berg" bedeutet, sprüht das Land nur so von Farben und Vielseitigkeit. Fast ganzjährig blühen hier Blumen, die Gipfel der Berge sind in grüne Tannen gehüllt und das Meer könnte blauer nicht sein. Über die traumhafte Küstenstraße erreichen wir die Bucht von Kotor, die an einen Fjord erinnert und einen großartigen Ausblick freigibt. Man kann sich kaum sattsehen: Unten schmiegt sich die Altstadt von Kotor an die umliegenden Berge, umgeben von einer schützenden Stadtmauer. Die verwinkelten, engen Gassen des Städtchens laden zum Schlendern ein und kleine versteckte Kirchen und Paläste inmitten der Steinhäuser lassen Entdeckerherzen höherschlagen. Längerer Aufenthalt und Rückfahrt über die Mautbrücke nach Dubrovnik.

5. Tag: Heute Vormittag besuchen wir in Mali Ston eine Austernzucht. Dass es vor der Küste Dubrovniks diese Delikatesse auch gibt, ist nach wie vor ein Geheimtipp. Unter Einheimischen gilt der Ort Mali Ston als Mekka der Meeresfrüchte-Gourmets, denn Kroatiens Meerwasser gilt hier als besonders sauber. Besichtigung und Austernprobe. Der Ort liegt geschützt in einer Bucht zwischen Malostonski-Kanal und Bartolomija-Berg auf der Halbinsel Peljesac. Hier endet auch die berühmte Befestigung von Ston. Hoch über dem Ort thront die Festung Koruna, eine ehemals mächtige Burg mit der längsten Verteidigungsmauer Europas. Die Mauer und die Festung gehen auf das 14. Jh. zurück. Über das Neretvatal und die Makarska-Riviera fahren wir weiter nach Split. 2 x Nächtigung.

6. Tag: Nationalpark Krka-Wasserfälle. Auf 75 km Länge hat der Karstfluss Krka ein Delta durch das Karstgebiet gegraben. Auf seinem Weg zum Meer bildet er beim Durchbruch durch das Gestein zahlreiche Seen, Wildbäche und Wasserfälle. Der spektakulärste Wasserfall ist der Skradinski Buk, wo die Krka auf einer Strecke von 800 Metern in 17 Kaskaden in die Tiefe stürzt. Eine einmalige Kulisse, vor der die Filme „Winnetou I" und „Der Ölprinz" gedreht worden sind. Auf einer mehrstündigen Bootsfahrt durchfahren wir diese fantastische Wasserlandschaft. Das Mittagessen wird uns auf dem Schiff serviert. Am Nachmittag haben wir Zeit, den Nationalpark zu Fuß zu erkunden. Ein System von Wegen und Stegen, Brücken und Aussichtspunkten gewährt laufend eindrucksvolle Blicke.

7. Tag: Altstadt Split und Trogir. In Split, der Stadt mit dem 1.700 Jahre alten Palast des römischen Kaisers Diokletian, kommt ein Spaziergang durch die Altstadt einer Zeitreise durch verschiedene Stilepochen gleich. Wir besuchen den großen und malerischen Markt am Diokletianpalast, die Kathedrale und die Kirche. Weiter geht es über die Küstenstraße nach Trogir. Die Inselstadt ist einer der sehenswertesten Orte Kroatiens. Sie hat ihren mittelalterlichen Charakter so bewahrt, dass man von einer Museumsstadt sprechen kann. Trogir liegt auf einer Halbinsel, die schon in griechischer Zeit durch einen Kanal vom Festland getrennt war. Das pittoreske Städtchen bezaubert vor allem durch die engen, gewundenen Gassen, die zahlreichen Plätze, alte Kirchen, Paläste und Klöster. Die Kathedrale von Trogir ist zusammen mit dem Altstadtkern Teil der UNESCO-Liste des Weltkulturerbes. Am Abend nehmen wir die Nachtfähre Richtung Ancona.

8. Tag: Am Morgen Ankunft in Ancona, Frühstück an Bord. Danach Rückfahrt mit dem Bus nach Vorarlberg.

• Fahrt mit Hehle-Reisebus
• 2 x Nächtigung in 2-Bett-Innenkabinen
• 5 x Nächtigung in 4-Sterne Hotels
• 7 x Halbpension
• Stadtführung: Dubrovnik, Split, Kotor
• Mautbrücke Montenegro
• 1 x Austernprobe
• Eintritt Nationalpark Krka
• Bootsfahrt Wasserfälle
• Reisebegleitung

  • Doppelzimmer
    1250 €
  • Einzelzimmer
    1450 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Aufpreis Doppelkabine außen
    50 €
  • Stornoschutz
    32 €