Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Wir sind auf Facebook

Rumänien - Siebenbürgen u. Moldauklöster - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
18_08_29_RUMAENIEN
Termin:
Preis:
ab 1190 € pro Person

Rumänien – Europas neuer Osten ist spannender, denn je. Bei vielen gilt das Land noch als Geheimtipp und wartet darauf entdeckt zu werden. Rumänien ist so reich an Kulturschätzen, Naturschönheiten, Kunsthandwerk und Volks-kunst, dass Sie diesem Land nur begeistert sein können. Mit dieser Reise verbinden wir zwei regionale Anziehungs-punkte, die sich entlang des Karpatenbogens befinden: Siebenbürgen und die Bukowina mit den Moldauklöstern. Den Abschluss der Reise bildet die quirlige Hauptstadt Bukarest. Begleitet wird diese Reise von Pfarrer Cristinel Dobos aus Sulz (gebürtiger Rumäne).

1. Tag: Anreise Bukarest - Predeal
Abreise von Vorarlberg nach Zürich. 12.05 - 15.20 Uhr Flug mit der Swiss Airline von Zürich nach Bukarest. Hier werden wir durch unseren rumänischen Reiseleiter in Empfang genommen. Im Anschluss geht es per Bus durch das Prahova-Tal nach Predeal. 4 x Übernachtung mit Halbpension im 4-Sterne-Hotel.

2. Tag: Predeal - Bran - Azuga - Predeal.
Zwischen Transsilvanien und der Walachei liegt die Turm- und Grenzfestung Bran (Törzburg). Zu den Höhepunkten des Tages gehört die Besichtigung der Burg Bran, wo Draculas Vorbild, Fürst Vlad Tepes, gewohnt haben soll. Im Anschluss führt Ihre Fahrt nach Sinaia. Benannt wurde die Stadt nach dem 1695 erbauten Kloster, dass von rumänischen Adligen nach einer Pilgerfahrt zum Berg Sinai in Ägypten errichtet wurde. Zu einem weiteren Besichtigungspunkt zählt Schloss Peles. Auf einer weitläufigen Lichtung befindet sich die einstige Sommerresidenz von König Carol I. Gebaut im Neorenaissance lockt das „Neuschwanstein Rumäniens" mit seinen Türmchen, dem zentralen Uhrturm sowie den orna-mentalen Fassadenschmuck jährlich viele Besucher an. Am Nachmittag erwartet Sie eine Verkostung eines rumänischen Sektes in der königli-chen Kellerei Azuga. Mit über 6.000 Jahren Weingeschichte zählt das heutige Rumänien zu den ältesten Weinbauländern Europas. Abends Rückkehr in unser Hotel.

3. Tag: Predeal - Sighisoara - Crit - Predeal.
Heute unternehmen Sie zunächst einen Ausflug in die mittelalterliche Puppenstube Sighisoara. Die Burg, die spätgotische Bergkirche, das Geburtshaus Dra-culas, die Kirche des früheren Marienklosters sowie der berühmte Stundturm gehören zum UNSESCO-Weltkulturerbe. Mitten in Siebenbürgen gibt es ein verschlafenes kleines Dorf namens Crit (Weißkirch), welches einen Abstecher lohnt. Siebenbürger Sachsen, Roma, Un-garn und Rumänen haben dem Ort mit vereinten Kräften in den vergan-genen 20 Jahren wieder Leben ein-gehaucht. Die örtliche Kirchenburg zieht heute zahlreiche Besucher an. Abends Rückkehr ins Hotel.

4. Tag: Predeal - Sibiu - Rasnov - Predeal.
Heute steht für Sie die Fahrt nach Sibiu auf dem Pro-gramm. Sie besichtigen das alte Stadtzentrum der Weltkulturhaupt-stadt von 2007 während eines in-formativen Rundgangs. Ebenfalls erwarten Sie die mächtigsten Wehr-anlagen Siebenbürgens. Sibiu ist auch die älteste Siedlung der Siebenbürger Sachsen über die schon Tucholsky sagte: „Hermannstadt ist entzückend; bestes, altes Deutschland mit winkligen Gassen, einer wundervollen Bevölkerung und gutem Essen". Während des Stadt-rundganges besichtigen Sie den kleinen und großen Ring, den Bruckental Palast, die Lügenbrücke und die evangelische Kathedrale. Am Nachmittag besuchen Sie Rasnov mit der Bauernburg. Diese wur-de 1215 durch den deutschen Rit-terorden auf einer Anhöhe der Stadt errichtet. Die Burg beherbergt eine Vielzahl von Häusern, Stallungen und kleine Kirchen sowie zehn Wehrtürme. Halbpension im 4*-Hotel in Predeal

5. Tag: Predeal - Brasov - Harman - Prejmer - Piatra Neamt.
Unser Ausflug führt uns in den Südosten von Siebenbürgen nach Brasov. Die Stadt, die sich herrlich in die Karpaten bettet, wird auch das rumänische Salzburg genannt. Bei einem Stadtrundgang besichtigen Sie den alten, dreieckigen Rathausplatz, die versteckte orthodoxe Kirche und die Schwarze Kirche, welche die größte gotische Sakralbau Osteuropas ist. Weiter geht die Fahrt nach Harman. Die gewaltige Kir-chenburg vor Ort ist eine der best-erhaltenen Kirchenburgen Transsil-vaniens und hat einige bauliche Besonderheiten zu bieten. Anschließend können Sie auch die berühmte Kirchenburg Tartlau (Prejmer) besichtigen. Prejmer ist die östlichste der ehemaligen deut-schen Siedlungen in Siebenbürgen mit einer der schönsten Kirchenburgen. Die Fahrt führt weiter Richtung Norden und wird durch einen Halt in der Bicazklamm unterbrochen. Der Pass schlängelt sich durch eine atemberaubend schöne Landschaft entlang der steil aufragenden, schroffen Felswände. Beim Roten See machen Sie einen kurzen Stopp und abends erreichen Sie an den Ausläufern der Ostkarpaten Piatra-Neamt, wo Sie für 2 Nächte das Hotel beziehen.

6. Tag: Pietra Neamt - Klösterrund-fahrt - Piatra Neamt
Der heutige Aufenthaltstag ist den Moldauklöstern gewidmet. Auffallend in dem Kloster Humor ist das Bildnis der Jungfrau Maria mit dem Jesuskind sowie ein „Jüngstes Gericht. Das Kloster Voronet ist eines der schönsten Klöster Europas, auch die „Sixtina des Ostens" genannt. Die vorherrschende Farbe der Innen- und Außenfresken ist blau, das sogenannte „Voroneter Blau". Ebenfalls ein Muss ist das Kloster Agapia, ein Nonnenkloster mit liebevoll gepflegten Blumenbeeten. Mit zum Klosterdorf gehören rund 320 Häuser. Innerhalb der Klostermauern wohnen etwa 500 Nonnen, die neben der Bewirtschaftung der Anlagen auch sehr wertvolle Teppi-che und Stickereien anfertigen.

7. Tag: Piatra Neamt - Bacau - Pietroasele
Ihre heutige Reise führt Sie vom Norden Rumäniens, über Bacau und Pietroasele nach Bukarest. Bacau war bekannt als arme Stadt, hat sich jedoch heute großartig entwickelt. Am Nachmittag besichtigen Sie eine Kellerei in Pietroasele, eine Region, welche bekannt ist für gute Weine. Sie können sich bei einer Weinprobe selbst überzeugen. Am Abend beziehen Sie Ihr Hotel in Bukarest. Die gut zwei Millionen zählende rumänische Hauptstadt Bukarest liegt rund 200 km westlich der Schwarzmeerküste inmitten der rumänischen Tiefebene - für viele Schwarzmeertouristen ein interessantes Ziel. Am Abend erwartet Sie ein typisch rumänisches Abendessen im Restaurant Hanul lui Manuc. 1x Nächtigung in Bukarest.

8. Tag: Bukarest & Heimreise
Zum heutigen Abschluss erkundigen Sie noch Bukarest, die Haupt-stadt Rumäniens. Als Bukarest-Besucher bummelt man ausgiebig auf den traditionellen Prachtalleen der Hauptstadt entlang, auf der Calea Victoriei (Siegesstraße) oder auf dem Vulevardul G. Magheru, wo sich schon längst wieder die Ele-ganz des modernen Rumänien in schicken Cafés und sündhaft teuren Boutiquen trifft. Ein paar Meter weiter beten fromme Mütterchen in den vielen alten Kirchen der Stadt. Marktfrauen preisen lautstark ihr aktuelles Angebot an. Galerie reiht sich an Galerie. Das aktuelle Bukarest ist längst wieder eine typisch europäische quirlige Metropole geworden. Im Anschluss nehmen Sie Abschied von Ihrem Reiseleiter und treten nach einer eindrucksvollen Reise Ihren Rückflug an. 16.00 -17.25 Uhr Rückflug nach Zürich. Rückfahrt nach Vorarlberg.

Bitte zu beachten: Es handelt sich um voraussichtliche Flugzeiten, die sich auch noch kurzfristig ändern können.

• Organisation Hehle-Reisen
• Bustransfer: Vorarlberg – Zürich u. retour
• Flug mit Swiss Airline Zürich – Bukarest u. retour
• 7 x Nächtigung/Frühstücksbuffet in 4-Sterne-Hotels
• 6 x Abendessen im Hotel
• 1 x typisch rumänisches Abendessen im Restaurant Hanul lui Manuc
• durchgehende deutschsprachige Reisebegleitung ab/an Flughafen
• 1 x sämtliche Busfahrten in Rumänien
• 1 x Eintritte gemäß Programmverlauf
• Reisebegleitung: Pfarrer Cristinel Dobos, Sulz

  • Doppelzimmer
    1190 €
  • Einzelzimmer
    1340 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Komplettschutz
    79 €