Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Wir sind auf Facebook

Thüringer Weihnachtsland - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
18_12_07_THUERINGEN
Termin:
Preis:
ab 438 € pro Person

Wenn Tausende Lichter leuchten, süße Düfte und Klänge die besinnlichste Zeit des Jahres verkünden, dann erstrahlt Thüringen in einem besonderen Glanz. Erleben Sie romantische Thüringer Städte zur stimmungsvollsten Zeit des Jahres. Festlich geschmückte Weihnachtsmärkte bei malerischer Kulisse verzaubern Groß und Klein. Glaskunst, Holzschnitzereien und Schieferschmuck, Gaumenfreuden wie den Thüringer Weihnachtsstollen, Ausstellungen, Adventkonzerte und vieles mehr. ange Tradition haben in Thüringen die mundgeblasenen, handbemalten Christbaumkugeln.

1. Tag. Anreise von Vorarlberg über Ulm - Würzburg und Meiningen nach Erfurt. Ankunft und Besuch des Weihnachtsmarkts am Nachmittag. Das Wahrzeichen der Stadt Erfurt ist das einzigartige monumentale Ensemble aus Mariendom und Severikirche. Diese bildet die ideale Kulisse für den Erfurter Weihnachtsmarkt. Dort begeistern abwechslungsreiche Attraktionen große wie auch kleine Besucher. Vom Domplatz über den Fischmarkt, von der Schlösserbrücke, den Anger bis zum Willy-Brandt-Platz bieten Händler in mehr als 200 Holzhäusern alles an, was zum Advent und Weihnachtsfest gehört. Vor allem die bekannten Thüringer Spezialitäten wie das Erfurter Schittchen und die Thüringer Bratwurst dürfen auf dem Weihnachtsmarkt nicht fehlen. Thüringer Handwerkserzeugnisse wie Christbaumschmuck, Blaudrucktextilien und eine breite Palette an Töpferware sowie erzgebirgische Volkskunst runden das Angebot ab. Hotelbezug im Zentrum und Abendessen.

2. Tag: Ausflug ins Thüringer Weihnachtsland. Der Thüringer Wald lockt mit wunderschönen Landschaften, kulinarischen Genüssen und facettenreicher Natur. Am Vormittag besuchen wir in Lauscha den Kugelmarkt. Die Glasbläserstadt inmitten des Thüringer Waldes ist die Geburtsstätte des gläsernen Christbaumschmuckes und des Kunstglasbläserhandwerks. Der Legende nach war es im Jahr 1847 die Idee eines armen Lauschaer Glasbläsers, farbige Kugeln aus Glas für den Christbaum herzustellen. Er konnte sich die teuren Walnüsse und Äpfel nicht leisten und stellte den Baumschmuck aus Glas her. Der Kugelmarkt hat sich inzwischen zum originellsten Spezialmarkt für gläsernen Christbaumschmuck entwickelt. Nirgendwo sonst bietet sich Ihnen die Gelegenheit, ein so großes Angebot in dieser Vielfalt in Augenschein zu nehmen und mit allen Sinnen zu genießen. Am Nachmittag besuchen wir in Rudolstadt „Schillers Weihnacht" - ein Geheimtipp unter den Weihnachtsmärkten. Überragt vom imposanten Barockschloss Heidecksburg präsentiert er auf dem historischen Marktplatz traditionelle Handwerkskunst wie Herrnhuter Weihnachtssterne, Thüringer Glasdesign oder Drechselarbeiten. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Erfurt. Heute Abend können Sie die abendliche Adventstimmung auf dem Erfurter Weihnachtsmarkt genießen.

3. Tag. Weihnachtsromantik pur versprechen die Thüringer Burgen und Schlösser. Sie öffnen Ihre Pforten für eine stimmungsvolle Weihnachtszeitreise in vergangene Jahrhunderte. Der Weihnachtsmarkt auf Schloss Wilhelmsburg entführt seine Besucher ins Mittelalter. Auf dem Schlosshof, in der Herrenküche und im großen Weinkeller erwartet Sie ein mittelalterliches Markttreiben. Viele Stände mit zahlreichen Handwerkern wie Töpfer, Imker, Seifenmacher, Schmuckler, Lederer, Weber, Schneider und Zinngießer geben Einblick in alte Techniken. Zum mittelalterlichen Weihnachtsmarkt gehören auch Schwertkämpfe, Schwerttänze und Lichtertänze, der Auftritt des Feuerkünstlers und des Märchenerzählers. Für kulinarische Spezialitäten wie Wildschwein, Met, Räucherfisch, Knoblauchbrot, gebrannte Mandeln und vieles mehr ist bestens gesorgt. Anschließend besuchen wir den mittelalterlichen Weihnachtsmarkt auf der Wartburg. In den alten Mauern herrscht gerade zur Vorweihnachtszeit eine romantische Atmosphäre. Nach Bezahlung des Wegzolls wird uns Einlass gewährt. Altehrwürdige, schon fast vergessene Handwerkskünstler wie Kerzenzieher, Seifensieder, Silberschmiede, Böttcher und fahrende Händler bieten ihre Ware feil. Musikanten, Märchenerzähler und Puppenspieler sorgen für kurzweilige Unterhaltung. Auch kulinarisch werden Sie verwöhnt: Zuckerbäckereien mit schmackhaftem Naschwerk, Bratäpfel, Honig, Glühwein und Met sowie weitere herzhafte Köstlichkeiten hält die Burgküche für Sie bereit. Rückkehr ins Hotel und Abendessen.

4. Tag. Auf unserer Heimreise besuchen wir den Weihnachtsmarkt in Bamberg. Im Advent verwandelt sich der Maxplatz inmitten der Bamberger Fußgängerzone zum vorweihnachtlichen Festplatz. Mitten in der Altstadt mit ihren geschmückten Geschäften und Straßen riecht es nach Bratwürsten und gebrannten Mandeln, nach Glühwein und Lebkuchen. Spielzeug, Weihnachtsschmuck, Glaskugeln und Kunsthandwerk werden in den Marktständen angeboten. Am Nachmittag Rückfahrt nach Vorarlberg.

• Fahrt mit Hehle-Reisebus
• 3 x Nächtigung/Frühstücksbuffet
• 2 x dreigängiges Abendessen
• Eintritt Schloss Wilhelmsburg
• Wegzoll Wartburg
• Besuch von 6 Weihnachtsmärkten
• 1 x kleines Adventgeschenk
• Reiseleitung

  • Doppelzimmer
    438 €
  • Dreibettzimmer
    438 €
  • Einzelzimmer
    518 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stornoschutz
    11 €