Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Wir sind auf Facebook

Berlin - 30 Jahre Mauerfall - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
19_05_20_BERLIN
Termin:
Preis:
ab 485 € pro Person

Heuer jährt sich der Mauerfall zum 30. Mal. Sie werden überrascht sein, wie Berlin sich 30 Jahre nach dem Mauerfall präsentiert. Die rasante Entwicklung unserer Zeit zeigt Deutschlands Hauptstadt heute in einem ganz neuen Gesicht. Moderne Architektur, großzügig gestaltete Plätze und Straßenzüge, aber auch Traditionsgebäude noch aus der Vorkriegszeit und der DDR-Architektur sind hervorragend restauriert, gehen nahtlos ins Stadtbild über und prägen den Flair dieser Weltstadt.

1. Tag: Anreise von Vorarlberg über Ulm - Nürnberg - Leipzig nach Berlin. Hier beziehen wir für drei Nächte unser sehr gutes 4-Sterne-Hotel am Alexanderplatz. Zum Abendessen erwartet uns ein leckeres Dinnerbuffet. Danach besuchen wir die Dachterrasse unseres Hotels und genießen einen fantastischen Ausblick auf das Lichtermeer von Berlin.

2. Tag: Während einer Stadtrundfahrt sehen wir den Kurfürstendamm, die Straße des 17. Juni, die Siegessäule „Goldelse" und Schloss Bellevue, die Prachtstraße „Unter den Linden" mit Staatsoper, Schloss und Museumsinsel, Neue Synagoge, Alexanderplatz und Potsdamer Platz, das Nikolaiviertel und den Gendarmenmarkt. Am Nachmittag besuchen wir das DDR Museum am Domplatz. Es ist einzigartig, außergewöhnlich und eines der meistbesuchten Museen Berlins. Hier sehen Sie den Alltag eines vergangenen Staates zum Anfassen, dabei wird Geschichte lebendig, interaktiv und trotzdem wissenschaftlich fundiert vermittelt. Alltag - Mauer - Stasi: Die DDR auf einen Blick. Die restliche Zeit steht zur freien Verfügung. Unternehmen Sie eine Schifffahrt auf der Spree, besuchen Sie das Trabi Museum, bummeln Sie auf dem Kurfürstendamm mit seinen zahlreichen Geschäften und Restaurants, oder besuchen Sie das wohl bekannteste Café Berlins - das Café Kranzler. Wie wär's mit Shopping im KaDeWe am Wittenbergplatz - es gibt nichts in diesem Warenhaus, das Sie nicht erwerben können - eine grandiose Warenwelt auf acht Etagen, mit 60.000 m² Verkaufsfläche.

3. Tag: Heute entdecken wir ein anderes Stück Berlin. Wir besuchen einen typischen Ostberliner Bezirk. Im Kiez Marzahn-Hellersdorf befindet sich „Die Großsiedlung". Wer kennt sie nicht? Die in DDR-Architektur errichteten Plattenbauten galten zu Honeckers Zeiten als Superlative einer Großwohnsiedlung mit 100.000 neuen Wohnungen. Sie ist die größte und bekannteste Siedlung der ehemaligen DDR und als Dokument des DDR-Städtebaus von kulturhistorischer Bedeutung. So wurde das historische Angerdorf Alt-Marzahn mit Dorfkirche und Bockwindmühle in den 1970er-Jahren von elfgeschossigen Plattenbauten mit 1.670 Wohnungen umzingelt, im Rahmen des international viel beachteten Rückbauprojektes in zwei- bis sechsgeschossige Terrassenhäuser mit mediterranem Flair zurückgebaut und auf 450 Wohnungen reduziert. Unsere geführte Tour bewegt sich zwischen Moderne und Historie. Entdecken Sie mit uns eine authentische, noch original eingerichtete DDR-Wohnung inmitten einer Plattenbausiedlung in Hellersdorf. Zum Mittagessen laden wir Sie ins Dorfgasthaus von Alt-Marzahn ein. Am Nachmittag besuchen wir im Erholungspark Marzahn die fantastischen „Gärten der Welt". Diese einzigartige Anlage wurde 1987 im damals noch geteilten Berlin zur 750-Jahr-Feier der Stadt in Ost-Berlin eingeweiht. Sie beinhaltet mehrere Gartenarten: den japanischen Garten des zusammenfließenden Wassers, den balinesischen Garten der drei Harmonien, den orientalischen Garten der vier Ströme, den koreanischen Seouler Garten, den Christlichen Garten, einen italienischen Renaissance-Garten sowie den chinesischen Garten des wiedergewonnenen Mondes. Letzterer ist Deutschlands größter Chinesischer Garten und symbolisiert die Wiedervereinigung der Stadt Berlin. Denn der Mond steht bei den altchinesischen Gelehrten für die vollendete Harmonie und Einheit der Welt. Mit den Gärten der Welt ist im Osten Berlins eine der wohl schönsten Idyllen der Stadt, eine Oase für die Seele, entstanden. Wenn Ihnen faszinierende Pflanzen, Wasserläufe und Tempel noch nicht genug sind, streifen Sie doch noch ein wenig durch den Irrgarten und das Hecken-Labyrinth. Oder fahren Sie mit der 2017 erbauten Seilbahn auf den benachbarten Kienberg und genießen Sie einen luftigen Blick auf die Gärten der Welt aus der Vogelperspektive. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Heimreise wie Anreise.

• Fahrt mit Hehle-Reisebus
• 3 x gutes 4-Sterne-Hotel im Zentrum
• 3 x Nächtigung/Frühstücksbuffet
• 2 x Buffet-Abendessen
• 1 x Mittagessen in Alt-Marzahn
• 1 x Stadtrundfahrt in Berlin
• Eintritt DDR Museum
• 1 x Führung im Kiez Marzahn-Hellersdorf
• Besichtigung DDR-Wohnung
• Eintritt in die Gärten der Welt
• 1x Seilbahnfahrt
• Reiseleitung

  • Doppelzimmer
    485 €
  • Einzelzimmer
    585 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stornoschutz
    20 €