Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Böhmisches Paradies & Riesengebirge - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
HEHLE2022+22-RIESENGEBIRGE
Termin:
Preis:
ab 565 € pro Person

Das Riesengebirge – das höchste Gebirge des Sudetenlandes – verläuft an der Grenzlinie von Tschechien und Polen. Das Böhmische Paradies südlich des Riesengebirges zählt zu den beliebtesten und landschaftlich schönsten Regionen Tschechiens, es wurde 1992 von der UNESCO als Biosphärenreservat ausgewiesen. Diese grandiose Landschaft besticht mit blühenden Bergwiesen mit phänomenaler Aussicht, gewaltigen Felsszenarien, von Wasserfällen durchtosten Schluchten, artenreichen Laubwäldern, Wollgrasmooren und Seen. Überall finden sich geheimnisvolle Orte, denn hier ist die Heimat des sagenumwobenen Berggeistes Rübezahl. Nicht nur das Erleben der Natur in den Hochlagen, auch die kurzweilige Busfahrt ins Böhmische Paradies und zu den Kulturstädten Nordböhmens sowie die altböhmische Küche machen den Reiz dieser besonderen Reise aus.

1. Tag: Anreise von Vorarlberg über München – Regensburg – Pilsen – Prag nach Königgrätz. Hier beziehen wir im Zentrum unser sehr gutes 4-Sterne-Hotel. Abendessen und Tagesausklang.

2. Tag: Frühstücksbuffet. Heute unternehmen wir einen "Spaziergang durch die Jahrhunderte“. Bei unserem geführten Rundgang sehen wir den denkmalgeschützten Marktplatz mit seiner barocken Pestsäule, die Hl.-Geist-Kathedrale, den Weißen Turm mit der Glocke "Augustin", das barocke bischöfliche Palais, das schönste Königgrätzer Barockgebäude "Beim Spulak", bedeutende Jugendstilbauten und vieles mehr. Nachmittags besuchen wir die einzigartige Felsenstadt Adersbach. Mit ihren mehr als 2.000 Sandsteinfelstürmen, Felslabyrinthen, Kämmen, Schluchten und Plateaus sowie der artenreichen Flora zählt sie zu den beeindruckendsten Naturerlebnissen der Region. Beim Rundweg sehen wir bizarre Formen wie Rübezahls Zahn, Rübezahls Lehnsessel, den Bürgermeister oder die Bürgermeisterin. Außerdem unternehmen wir eine Kahnfahrt auf dem Adersbacher See. Auf unserer Rückreise nach Königgrätz unterbrechen wir in Trautenau im Tal der Aupa. Die 700-jährige Stadt kann auf eine reiche Vergangenheit zurückblicken. Besonders sehenswert sind der Ringplatz mit seinen schön sanierten Renaissance- und Barockbauten, dem Rübezahl-Brunnen und der Dreifaltigkeitssäule. Abendessen im Hotel.

3. Tag: Frühstücksbuffet. Während eines Ganztagesausfluges entdecken wir das Böhmische Paradies und die verborgenen Kostbarkeiten Ostböhmens. Das Böhmische Paradies ist das älteste Naturschutzgebiet Tschechiens. Es erstreckt sich im Bereich des waldreichen Gitschiner Berglandes zwischen den Städten Turnau, Münchengrätz und Gitschin. Es ist besonders wegen seiner vielen Burgen, Schlösser, romantischen Ruinen und der Volksarchitektur bekannt. Die Fahrt führt uns zunächst nach Turnau, ins Zentrum der altbekannten Granatschleifereien. Die Produktion von Juwelen mit böhmischen Granaten machte Turnau weltweit berühmt. Möglichkeit zum Einkauf von Granatschmuck. Eine weitere Station unseres Tagesausflugs ist Gitschin. Albrecht von Wallenstein machte die altertümliche Stadt zum Zentrum seines damaligen Herzogtums. Sie besitzt einen malerischen Marktplatz mit dem Königsbrunnen, der als Kopie eines antiken Tempels erbaut wurde. Außergewöhnlich sind auch die hübschen Mosaik-Fußgängerwege aus kleinen Basalt- und Quarzsteinchen, die sich durch das Stadtzentrum schlängeln. Abends Rückkehr nach Königgrätz.

4. Tag: Frühstücksbuffet. Rückreise auf derselben Strecke.

  • Fahrt mit Hehle-Reisebus
  • 3 x Nächtigung im 4-Sterne-Hotel
  • 3 x Frühstücksbuffet
  • 3 x Abendessen im Hotel
  • 2 x Ganztagesreiseleitungen
  • Stadtführung Königgrätz
  • Eintritt Felsenstadt
  • Kahnfahrt auf dem See
  • Besichtigung Trautenau
  • Reiseleitung

  • Doppelzimmer ohne Stornoschutz
    565 €
  • Doppelzimmer mit Stornoschutz
    588 €
  • Einzelzimmer ohne Stornoschutz
    640 €
  • Einzelzimmer mit Stornoschutz
    666 €