Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Genussreise Weinviertel - Marchfelder Schlösserreich - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
21_09_30_WEINVIERTEL
Termin:
Preis:
ab 619 € pro Person

Das Weinviertel ist so abwechslungsreich und vielfältig wie seine Bewohner. Der größte Weingarten Österreichs ist bekannt für seine sanften Hügel, die schönen Kellergassen und natürlich für hervorragende Weine. Mit dieser Tour bieten wir Ihnen eine Reiserarität in einen wenig bekannten Teil Österreichs. Das Weinviertel hat seinen ganz eigenen Charme und verzaubert Besucher mit vielen Besonderheiten und Erlebnissen, die es nur hier im Weinviertel gibt.

1. Tag: Anreise über Innsbruck - Salzburg - Mondsee - Linz - St. Pölten nach Manhartsbrunn. Hier beziehen wir für vier Nächte unser sehr gutes Hotel. Abendessen und gemütlicher Tagesausklang.

2. Tag: Ausflug in den Nationalpark Thayatal im Norden des Weinviertels. Unser erster Stopp ist Hardegg, die kleinste Stadt Österreichs, am Rande des Nationalpark Thayatal. Hier thront auf einem Felsen die Burg Hardegg. Wir begeben uns auf eine Erkundungstour durch die mittelalterliche Burg und erfahren, was Kaiser Maximilian I. von Mexiko mit der Burg Hardegg verbindet. Am Nachmittag besuchen wir Retz, die schönste Weinstadt Österreichs. Dem großen Hauptplatz mit den prachtvollen Bürgerhäusern und dem wuchtigen Rathaus sieht man den einstigen Reichtum der Stadt noch heute an. Unter diesem Stadtkern liegt Österreichs größter historischer Weinkeller, der aus einem Labyrinth aus Seitenstollen mit mehreren Stockwerken besteht. Beim unterirdischen Spaziergang, der mit modernen Licht- und Toneffekten zum Mythos Wein attraktiv gestaltet wurde, erleben wir die Geschichte des Weinbaues. Den Abschluss bildet eine kleine Weinverkostung. Abends Rückkehr in unser gutes Hotel und Abendessen.

3. Tag: Heute besuchen wir im östlichen Weinviertel das Museumsdorf Niedersulz. Hier werden wir in den Alltag eines Weinviertler Dorfes um das Jahr 1900 versetzt. Das Museumsdorf lässt die Besucher in ein authentisches Zeilendorf entlang eines Baches eintauchen, dessen Zentrum die Dorfzeile mit Wohn- und Wirtschaftsgebäuden, Werkstätten von Handwerkern, der Dorfplatz mit dem Herrschaftlichen Jägerhaus, dem Poysdorfer Wirtshaus mit Greißlerei, einem Pfarrhof, Wirtschaftsgebäuden sowie einer Marienkapelle bildet. Weitere dörfliche Elemente wie eine Hofmühle, eine Hintausgasse und eine Kellergasse mit Presshäusern ergänzen die Dorfstruktur. Am Schmalzberg sind eine Volksschule mit angeschlossener Lehrerwohnung und einem großen Schulgarten angesiedelt. Der „Lebende Bauernhof" mit verschiedenen Nutztierrassen ist Anziehungspunkt für Groß und Klein. Geführte Besichtigung und Mittagspause. Am Nachmittag fahren wir nach Falkenstein. Hier befindet sich eine der längsten und schönsten Kellergassen des Weinviertels. Sie umfasst 65 Presshäuser mit anschließenden Erdkellern. Hier kehren wir zu einer zünftigen Brettljause ein und verkosten den hochqualitativen Weinviertler Wein. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Im südlichen Weinviertel erwartet uns eine Region, die in ihrer Vielfalt entdeckt werden will. Das Marchfelder Schlösserreich mit den Schlössern Hof, Niederweiden, Eckartsau, Marchegg und Orth liegt eingebettet in die Weite des Marchfelds, zwischen den Metropolen Wien und Bratislava. Hier trifft die Pracht der Natur auf die Eleganz der Schlösser. Auf unserer Rundfahrt erreichen wir erst Orth an der Donau mit seinem ehemaligen Wasserschloss. Weiter geht es zum kaiserlichen Barockschloss Eckartsau. Das wunderschöne Ensemble liegt umrahmt von einem idyllischen englischen Landschaftspark mitten im Nationalpark Donau-Auen. Nachmittags erreichen wir an der ehemaligen Bernsteinstraße die gepflegte Anlage vom Jagdschloss Niederweiden. Es versprüht mit der Leichtigkeit eines französischen Lustschlösschens und dem Charme einer Herrschaftlichen Villa Oberitaliens einen ganz besonderen Reiz. Der Höhepunkt unserer Schlössertour ist der Besuch von Schloss Hof. Es ist das größte und prunkvollste der Marchfeld Schlösser, hier tauchen wir ein in die faszinierende Welt des Barock. Erbaut als Jagd- und Landsitz für den Feldherrn Prinz Eugen von Savoyen, ließ Maria Theresia das Ensemble zur größten Landschlossanlage der Habsburgermonarchie ausbauen. Bis heute wird die Anlage von drei wesentlichen Bereichen geprägt, die Schloss Hof zu einem barocken Gesamtkunstwerk machen: das Schloss, die Terrassengärten und der Gutshof. Geführte Besichtigung, danach Einkehr im Schloss Café, das bekannt ist für die guten Mehlspeisen. Die Rückfahrt wählen wir über Marchegg mit seiner Storchenkolonie zu unserem Hotel. Heute laden wir Sie im Heurigenstüberl zu einem Heurigenabend mit Musik, Kerzenschein, kalter Heurigenplatte und Wein ein.

5. Tag: Frühstücksbuffet, auschecken und Rückreise nach Vorarlberg.


Fotoarchiv:
Museum Niedersulz, Roman Jandl

• Fahrt mit Hehle-Reisebus
• sehr gutes 3-Sterne-Hotel
• 4 x Nächtigung/Frühstücksbuffet
• 3 x 3-Gang-Wahlmenü mit Salatbuffet
• 1 x Heurigenpartie mit Musik und ¼ Liter Wein
• Eintritt und Führung Burg Hardegg
• Erlebnisführung Retzer Weinkeller
• 1 x Weinprobe in der Gebietsvinothek
• Eintritt und Führung Museum Niedersulz
• Führung Kellergasse
• 1 x zünftige Brettljause mit Wein
• Eintritt und Führung Schloss Hof
• Reiseleitung

  • Doppelzimmer
    619 €
  • Einzelzimmer
    719 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stornoschutz im EZ
    29 €
  • Stornoschutz im DZ
    25 €