Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Wir sind auf Facebook

Wir sind auf Instagram

Kunst- & Kulturreise nach Niederösterreich - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
20_09_22_NIEDEROESTE
Termin:
Preis:
ab 750 € pro Person

1. Tag: Anreise über Salzburg - Linz nach St. Pölten. Am späten Nachmittag beziehen wir im Zentrum von St. Pölten unser sehr gutes 4-Sterne-Stadthotel. Danach bleibt noch Zeit für einen ersten Bummel durch die Altstadt. Abends werden wir mit einem feinen 3-Gang-Menü verwöhnt.

2. Tag: St. Pölten - historisch und modern. Der Rathausplatz von St. Pölten mit seinen Barock- und Jugendstilhäusern gehört zu den schönsten Plätzen Niederster-reichs. Vormittags geführter Rundgang durch die Altstadt. Am Nachmittag steht die moderne Stadt auf dem Programm. Fast 500 Jahre wurde die niederösterreichische Politik in Wien gemacht. Erst mit dem Bau des „Regierungsviertels" entstand innerhalb von nur fünf Jahren Ende der 90er Jahre an den Ufern der Traisen ein hypermodernes Regierungs- und Verwaltungs-zentrum. Dessen markante Höhepunkte stellen das über einem Wasserbecken schwebende Landtagsschiff und der Klangturm mit Aussichtsplattform dar. Künstlern wurde in der Galerie „Gläserne Brücke", die in luftiger Höhe das Amts- mit dem Regierungsgebäude verbindet, Raum gegeben. Die innovative Architektur des Festspielhauses und des Museums Niederösterreich ergänzen den neuen Stadtteil und Kulturbezirk stimmig. Geführter Rundgang, Freizeit.

3. Tag: Krupp-Stadt Berndorf, Baden und Wienerwald. Heute geht es in den Süden des Triestingstales in die Krupp-Stadt Berndorf. Sie ist eng mit dem Wirken der Industriellen-Familie Krupp verbunden. So gut wie an jeder Ecke findet man kunstvolle Zeitzeugen und architektonische Besonderheiten der Blütezeit, die 1843 mit der Gründung der Berndorfer Metallwarenfabrik begann. Eine Erfolgsgeschichte, die bis heute ihre Fortsetzung findet. Vor über 100 Jahren wurde von der Familie Krupp eine Schule der besonderen Art gebaut. Die Klassenzimmer sind in zwölf verschiedenen Stilrichtungen eingerichtet: Vom alten Ägypten über Byzanz, Barock bis hin zum Empire. Der Erbauer war der Meinung, dass es den Schulkindern nie möglich sein werde, in die fernen Länder zu reisen und fremde Kulturen kennen zu lernen, daher wollte er diese in die Klassenzimmer bringen. Das Besondere
daran: In diesen wunderschönen Zimmern wird immer noch unterrichtet. Nach einer interessanten Führung geht es mittags sind wir in der Kaiserstadt Baden bei Wien. Heuer steht ganz Baden im Zeichen des berühmten Komponisten Ludwig van Beethoven, der regelmäßig in Baden kurte. Im Kaiserhaus Baden sowie im Rollettmuseum gibt es große Sonderausstellungen zum Thema Beethoven. Längerer Aufenthalt mit Möglichkeit zum Besuch eines der Museen oder zum Flanieren in der schönen Kurpromenade. Am frühen Abend geht es in das Weindörfchen Gumpoldskirchen im Biosphärenpark Wienerwald, wo wir zu einem Einkehrschwung in einem Heurigen unterbrechen bevor es nach St. Pölten zurück geht.

4. Tag: Kunst- und Kulturstadt Krems. Krems ist mit ihrer prächtigen Altstadt Teil des UNESCO Welterbe Wachau und bietet mit der Kremser Kunstmeile ein reichhaltiges Kulturangebot. Die von den Vorarlberger Architekten Marte.Marte neu erbaute Kunsthalle Krems, das einzigartige Karikatur-museum Krems, das Forum Frohner sowie die Steiner Minoritenkirche bündeln Kunst auf engstem Raum. Geführte Stadtbesichtigung in Krems. Danach bleibt noch Zeit für die Mittagspause, das Karikatur-
museum oder die Sonderausstellung „Schiele - Rainer - Kokoschka" zu besuchen. Am späten Nachmittag laden wir Sie in der Sandgrube 13 zu einer Erlebnisweinführung ein. Das Weingut der Winzer Krems liegt inmitten der Weingärten von Krems. In acht Stationen werden Sie auf den Spuren des edlen Rebsaftes geführt und haben interessante Einblicke hinter die Kulissen. Hier erleben, verkosten und begreifen Sie das Wunder Wein. Abends Rückkehr nach St. Pölten, Abendessen.

5. Tag: Schloss Grafenegg und Weinstraße Wagram. Schloss Grafenegg befindet sich auf einem idyllischen Flecken Erde zwischen Wachau, Kamptal und Wagram. Es hat eine wechselhafte 700-jährige Geschichte von der Mühle am Kamp bis zum internationalen Festivalstandort. Das neue Wahrzeichen im Schlossareal ist der Wolkenturm, eine akustische Skulptur für den perfekten Klang in einer idealen Kulisse. Auch die preisgekrönte Open Air-Bühne besticht durch ihre fantasievolle Konstruktion aus Beton, Stahl und Glas. Bei einer Führung erhalten Sie Informationen über die Entstehung und die architektonischen Besonderheiten. Danach besuchen wir die Weinstraße Wagram, einst besser bekannt als „Donauland". Die mächtige Geländestufe mit 2.720 Hektar Rebfläche ist Heimat bester Qualitätsweine und Vorzeigeregion in puncto Bio. Hier besuchen wir in der Feuersbrunner Kellergasse einen Heurigen, wo eine zünftige Brettl-jause auf uns wartet.

6. Tag: Heimreise nach Vorarlberg.


Bildnachweise:
Schloss_Nachmittag-Foto_Alexander_Haiden
Pavillon3_Haiden
Schloss_Nachmittag-Foto_Alexander_Haiden
Kopie von Fotos Husar 014 (c) Husar Christian
Byz.1 (c) Husar Christian
Berndorfer Stilklassen 040 (c) Husar Christian
Berndorfer Stilklassen 050 (c) Husar Christian
St. Pölten_rathausplatz 2 (c) Josef Vorlaufer
St. Pölten_regierungsviertel (c) werner jäger

• Fahrt mit Hehle-Reisebus
• 5 x Nächtigung/Frühstücksbuffet
• gutes 4-Sterne-Hotel, Kurtaxe
• 3 x Abendessen im Hotel
• 1 x zünftige Brettljause
• 1 x 3er Weinprobe Sandgrube 13
• Führungen: St. Pölten, Krems, Berndorf, Schloss Grafenegg
• Panoramalift Klangturm
• Eintritt Stilschulen
• Eintritt Schloss Grafenegg
• Audioguide während der Reise
• Reiseleitung

  • Doppelzimmer
    750 €
  • Einzelzimmer
    850 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stornoschutz im EZ
    34 €
  • Stornoschutz im DZ
    30 €