Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Wir sind auf Facebook

Lausitzer Seenland und Cottbus - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
19_08_04_COTTBUS
Termin:
Preis:
ab 557 € pro Person

1. Tag: Anreise von Vorarlberg über Ulm - Nürnberg - Dresden nach Cottbus. Zimmerbezug im 4-Sterne-Hotel im Zentrum von Cottbus. Nach dem Abendessen bietet sich noch ein Bummel in die schöne Altstadt an.

2. Tag: Cottbus, Schloss Branitz mit Fürst-Pückler-Park. Vormittags erkunden wir bei einer Stadtführung die grüne Stadt Cottbus. Der Altmarkt ist das Herz der Stadt. Barocke Giebelfassaden, schlichte Traufen- und prächtige Bürgerhäuser bilden in ihrer Geschlossenheit ein eindrucksvolles Ensemble. Sowohl Deutsche wie auch Sorben prägten die Geschichte dieser zweisprachigen Stadt. Am Nachmittag haben wir eine fachkundige Führung in einem der letzten großen Landschaftsparks des 19. Jahrhunderts - dem Schlosspark von Branitz. Heinrich Graf von Pückler legte hier nach englischem Vorbild einen Landschaftspark an. Der innere Park erstreckt sich über 100 Hektar und die vielen Kanäle, Teiche und Seen werden durch ein ausgeklügeltes System bewässert. Zu den Besonderheiten des Parks zählen die Pyramiden. Die größere Wasserpyramide stellt eine künstliche Insel im See dar. Im Inneren liegen die Grabstätten von Fürst Pückler und seiner Frau. Bei einem Spaziergang durch den schillernden Park unterhält uns der Gartenfürst persönlich mit netten Anekdoten. Der heutige Abend steht zur freien Verfügung.

3. Tag: Heute unternehmen wir einen Ausflug nach Schlesien ins Lebuser Land, das an der Grenze zu Deutschland zu den schönsten Regionen Polens gehört. Es ist sehr malerisch, reich an Flüssen und Seen und das nördlichste zusammenhängende Weingebiet der Welt. Wir besuchen Zielona Góra. Malerisch schmiegt es sich an die Hänge der Grünberger Höhen, ist Universitätsstadt und auch eine der zwei Hauptstädte der Region. Führung durch die hübsche Altstadt und Besuch des imposanten Palmenhauses am Weinberg. Als gläsernes Wahrzeichen thront es inmitten von Weinbergen über der Stadt und beherbergt an die 150 subtropische Gewächse und Palmen, ein Restaurant, ein Café und mehrere Aussichtsterrassen. Zu den Besonderheiten gehören eine gigantische Uhr und eine riesige kanarische Dattelpalme. Am späten Nachmittag kehren wir nach Cottbus zurück. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Cottbuser Ostsee und Lausitzer Seenplatte. Seit einigen Jahren vollzieht sich zwischen Berlin und Dresden ein besonderer Wandel: eine ganze Region wird vom Braunkohlerevier zum einzigartigen Urlaubsparadies mit insgesamt 23 größeren Seen. Hier entsteht der Cottbuser Ostsee. Er ist Europas größte von Menschenhand geschaffene Seenplatte mit schroffen Ufern, hellen Sandstränden, strahlend blauem Wasser und schiffbaren Kanälen. Am Morgen besuchen wir bei Lichterfeld die ehemalige Abräumförderbrücke F60. Der „liegende Eiffelturm der Lausitz" gewährt spannende Einblicke in die Bergbaugeschichte. Mit 11.000 Tonnen Gewicht und 500 m Länge ist er auch die größte bewegliche Maschine der Welt und zweifellos das spektakulärste Relikt des Braunkohletagebaus in der Lausitz. Am Nachmittag laden wir Sie zu einer Schifffahrt auf dem Geierswalder See ein, er liegt mitten im Verbund des schiffbaren Lausitzer Seenlandes. Auf unserer Rückreise besuchen wir in Merzdorf den Ostsee-Aussichtsturm mit Blick auf das Flutungsgebiet. Danach Rückfahrt nach Cottbus. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Rückreise über Dresden.

• Fahrt mit Hehle-Reisebus
• 4 x Nächtigung im 4-Sterne-Hotel
• 4 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
• 3 x Abendessen im Hotel
• Stadtführung Cottbus
• Eintritt Schlosspark
• Erlebnisführung Fürst-Pückler-Park
• Erlebnisführung F60
• Schifffahrt Geierswalder See
• Ostsee-Aussichtsturm
• Tagesreiseleitung Lebuser Land
• Stadtführung Zielona Góra

  • Doppelzimmer
    557 €
  • Einzelzimmer
    647 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stornoschutz
    23 €