Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Wir sind auf Facebook

Lavendelblüte in Slowenien - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
19_06_26_LAVENDEL
Termin:
Preis:
ab 555 € pro Person

Ab Mitte Juni verwandelt sich die Landschaft im slowenischen Karst in einen blau-violetten Blumenteppich. Der blaue Himmel, die violetten Lavendelblüten im Kontrast zur Erde und der einzigartige Duft verzaubern jeden Besucher. Die Schönheit dieser Küste ist so abwechslungsreich wie malerisch und bietet neben der typischen Pflanzenwelt pittoreske Dörfer mit ihrem eigenen Charme. Nehmen Sie sich mit dem Duft der Lavendelblüten Ihre Urlaubsträume vom Mittelmeer mit nach Hause!

1. Tag: Die Anreise nach Slowenien wählen wir auf schöner Route von Vorarlberg über den Brenner - Pustertal - Innichen - über die Dolomiten - Tolmezzo - Udine und Triest auf die istrische Halbinsel. In der grünen Oase Ankaran, direkt am Meer gelegen, beziehen wir für vier Nächte im wunderschönen Ambiente eines ehemaligen Klosterkonvents unsere Zimmer. Die Hotelanlage hat einen Außen- und Innenpool mit beheiztem Meerwasser und ist nur drei Minuten vom Strand entfernt. Abendessen und gemütlicher Tagesausklang.

2. Tag: Am Vormittag fahren wir ins Landesinnere in den Karst, wo die schönen Lavendelfelder blühen. Im Ort Diva?a besuchen wir ein Familienunternehmen, das Lavendel in großem Stil anbaut. Bei einer Führung erfahren wir viel Wissenswertes über Anbau und Ernte von Lavendel. Im Anschluss gibt es noch eine kleine Verkostung der Lavendelprodukte sowie eine Lavendelseife als Geschenk. In einer typischen Osmiza laden wir Sie zum Mittagessen mit einem Glas Wein ein. Am Nachmittag fahren wir zur Kaffeepause nach Koper, Sloweniens „Tor zur Welt". Die mittelalterliche Altstadt liegt auf einer Halbinsel und ist mustergültig restauriert. Schmale Gassen entlang der Häuser und Paläste laden zum Spaziergang ein und erinnern an die feudale venezianische Vergangenheit. Rückkehr zum Hotel, Abendessen und Musikunterhaltung.

3. Tag: Heute fahren wir in die Hauptstadt Ljubljana. Sie ist heute die größte und wichtigste Stadt Sloweniens mit einer wunderschön restaurierten Altstadt mit altösterreichischem Flair. Jeden Freitag findet hier der weitum beliebte Straßenmarkt „Odprta kuhna - offene Küche" statt. Hier können Sie den slowenischen Meisterköchen über die Schultern schauen, wie sie landestypische und internationale Köstlichkeiten frisch zubereiten und anschließend zur Verkostung anbieten. Die Auswahl ist so vielfältig, wie die rund 30 Köche verschieden sind. An diesem Event nimmt genauso eine slowenische Bäuerin wie auch ein Haubenkoch teil. Straßenmusiker begleiten das Festival und sorgen für eine gute Stimmung. Anschließend geht es auf landschaftlich schöner Strecke ins slowenische Karstgebiet. Hier besuchen wir die weltberühmten Adelsberger-Grotten, die unterirdische Welt des Karstes. Sie zählen zu den schönsten und größten Grotten der Welt. In Millionen von Jahren hat die Natur prächtige Tropfsteine geschaffen. Mit einem Züglein fahren wir durch unterirdische Säle und lange Gänge, die der Fluss Pivka ausgehöhlt hat. Ungewöhnliche Meisterwerke der Natur wie Stalagmiten, Stalaktiten und Kalkschleier mit bunten Farben, steinernen Vorhängen und mächtigen Säulen werden Sie beeindrucken. Abends Rückkehr ins Hotel, Abendessen.

4. Tag: Nach dem Frühstücksbuffet besuchen wir das italienische Städtchen Muggia. Es liegt am östlichsten Zipfel des Golfs von Triest und ist das einzige, typisch venezianische Städtchen auf der Halbinsel Slowenisch-Istrien. Das malerische Hafenbecken scheint fast in die Gassen und Plätze hineinzutreten. Nicht nur die Bauformen, auch der Dialekt, die Sitten und die gastronomischen Traditionen belegen die intensive, mit Venedig geteilte Vergangenheit. Mit dem Linienschiff setzen wir nach Triest über. 550 Jahre lang gehörte das „kleine Wien am Meer" zu Österreich. Individuelles Mittagessen und anschließend geführter Rundgang durch die Altstadt von Triest. Fast könnte man vergessen, dass man in Italien ist. Die prachtvolle Piazza dell'Unità ist Meerfassade und Freiluftsalon zugleich. Anschließend bleibt noch genügend Zeit für den Besuch eines klassischen Kaffeehauses, denn nirgendwo in Mitteleuropa sind die Kaffeehäuser so authentisch geblieben wie in Triest. Entwickelt hat sich diese Kaffeehaus-Tradition wohl aus der Zugehörigkeit zur österreichischen Monarchie und Triests Funktion als wichtiger Importhafen für Rohkaffee. Im Jahr 1911 gab es hier 98 Kaffeehäuser als wichtige gesellschaftliche Treffpunkte. Abends kehren wir nach Ankaran zurück. Abendessen im Hotel.

5. Tag: Nach dem Frühstück treten wir voller neuer Eindrücke die Heimreise über Verona und das Südtirol an und werden am Abend in Vorarlberg eintreffen.

• Fahrt mit Hehle-Reisebus
• gutes 4-Sterne-Hotel
• 4 x Nächtigung/Frühstücksbuffet
• 4 x dreigängiges Abendessen
• 1 x Musikunterhaltung am Abend
• Nutzung von Pool mit Meerwasser
• Strandeintritt
• Besuch Lavendelfelder mit Probe
• Geschenk Lavendelseife
• 1 x Mittagsimbiss mit Wein
• Straßenmarkt Ljubljana
• Züglein und Eintritt Adelsberger Grotten
• Schifffahrt Triest
• Stadtführung Triest
• 1 x örtliche Ganztagesreiseleitung
• Reisebegleitung

  • Doppelzimmer
    555 €
  • Einzelzimmer
    639 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stornoschutz
    23 €