Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Wir sind auf Facebook

Osterreise nach Sardinien - 8 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
20_04_04_SARDINIEN
Termin:
Preis:
ab 1095 € pro Person

Keine andere Insel im Mittelmeerraum vereint kulturelle Schätze mit einer solch unverwechselbaren Schönheit der Natur. Sardinien ist berühmt für die Vielzahl von weißen Sandstränden, für das smaragdfarbene Meer mit seinem kristallklaren Wasser, den berauschenden Duft der immergrünen Macchiasträucher, die fast vergessenen idyllischen Bergdörfer, aber auch für die unzähligen Nuraghen, die uralten Traditionen und Rituale der Sarden und ihrer Folklore. Die einzigartige Symbiose zwischen der traumhaften Natur und der kulturellen Vielfalt macht Sardinien zu einem unvergesslichen Erlebnis. Auf unserer Rundreise wohnen wir in guten 4-Sterne-Hotels und haben nur drei Hotelstandorte.

1. Tag: Anreise von Vorarlberg über Chur - San Bernardino - Mailand - La Spezia - Livorno. Einschiffung auf einem Fährschiff nach Sardinien, Kabinenbezug und Dinner-Buffet inklusive einem Getränk nach Wahl an Bord. Abfahrt Richtung Sardinien.

2. Tag: Am Morgen erreichen wir den Hafen von Olbia. Unser erster Stopp ist in Castelsardo. Hier wird in der Karwoche das Mittelalter wieder lebendig: Prozessionen, von Pilgerzügen und Sängern begleitet, ziehen durch den Ort. Castelsardo ist auch weltweit berühmt für die kunsthandwerkliche Produktion von Körben. In den Straßen der Altstadt sitzen heute noch Frauen, die farbenfrohe Körbe flechten. Auf unserer Weiterfahrt in den Westen streifen wir den „Roccia dell'Elefante", der im Laufe der Zeit durch Verwitterung die Gestalt eines Elefanten angenommen hat. Auf einem Landgut probieren wir sardinische Köstlichkeiten wie Salami, Schinken, Artischocken, Oliven und Wein. Am Abend erreichen wir Alghero, die schöne „spanische Stadt", wo wir für zwei Nächte unser Hotel beziehen. Abendessen.

3. Tag: Capo Caccia und Neptungrotte. Heute Vormittag fahren wir an die äußerste Westspitze bis wir „Capo Caccia", den Jagdfelsen erreichen. Er stellt den faszinierendsten Punkt dieser Küste dar. Die grandiosen Felswände fallen senkrecht ins schäumende Meer ab und bieten ein spektakuläres Bild. Hier befindet sich auch die Neptungrotte, die größte natürliche Grotte des Mittelmeers und die schönste Sardiniens. Bei schönem Wetter bietet es sich an, diese unterirdische Märchenwelt von Tropfsteinen und Seen, mit ihren schillernden Farben und unglaublichen Lichtspielen auf einer Bootsfahrt zu entdecken. Auf unserer Rückreise unterbrechen wir zur Besichtigung der Nuraghe di Palmavera. Nuraghen sind gewaltige Steintürme aus der meghalitischen Kultur Sardiniens. Sie begegnen uns auf der gesamten Reise und sind die Wahrzeichen der Insel. Am späten Nachmittag erreichen wir wieder Alghero. Unternehmen Sie auf eigene Faust einen Bummel durch die Altstadt. Sehenswert ist das originelle Straßenpflaster. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Nach dem Frühstück fahren wir auf einer der interessantesten Panoramastraßen der Insel in den Süden. Auf der über 50 km langen Küstenstrecke nach Bosa ist die Küste von seltsam geformten Klippen in allen Farbschattierungen gesäumt. Die eindrucksvolle Küstenstraße verlauft meist hoch über dem Meer und bietet großartige Ausblicke. Bald erreichen wir Bosa, mit dem über allem thronenden „Castello di Serravalle". Es gilt als das schönste erhaltene mittelalterliche Handelsstädtchen Sardiniens. Weiterfahrt über das Provinzstädtchen Oristano zur Halbinsel Sinis, wo wir mit etwas Glück Flamingos bewundern können. Hier sehen wir die älteste Inselkathedrale „San Giovanni" sowie die Ruinen der phönizischen Stadt Tharros aus dem 10 Jh. v. Chr. mit ihren Tempeln. Auf unserer Weiterfahrt durch die blühende Ebene des Campidano machen wir einen Abstecher nach Barumini, wo wir die größte Nuraghen-Siedlung „Su Nuraxi" besichtigen. Sie zählt zu den besten Beispielen megalithischer Kultur im westlichen Mittelmeerraum. Am Abend erreichen wir unser Hotel Cagliari, die größte Stadt auf der Insel. Zimmerbezug für zwei Nächte, Abendessen.

5. Tag: Heute unternehmen wir einen Stadtrundgang. Cagliari gilt als das Herz von Sardinien und liegt am gleichnamigen Golf. Hier findet man einen bunten Mix aus verschiedenen Kulturen. Das Highlight bildet die historische Altstadt. Prunkvolle Sakralbauten prägen das Stadtbild, darunter vor allem der eindrucksvolle Dom, das Wahrzeichen von Cagliari, schöne Palazzi mit prächtigen Fassaden und schattigen Arkaden, weiters sehen wir die malerischen Hafenanlagen und die gepflegten Strände. Durch das angenehme Klima begünstigt, zeigt sich der Zauber der italienischen Natur hier auch in einer blühenden Pflanzenpracht. Am Nachmittag besichtigen wir an der Südküste die Ausgrabungen von Nora, der wichtigsten römischen Stadt Sardiniens. Sie wurde im 8. bis 9 Jh. von den Phöniziern gegründet. Wir sehen das Amphitheater, das Forum, Tempelreste und Bodenmosaike. Am späten Nachmittag Rückkehr ins Hotel und Abendessen.

6. Tag: Heute reisen wir quer durch das Landesinnere in den Norden Sardiniens. Das sogenannte Hirtenland mit idyllischen Bauernhöfen und Landstrichen zeigt ein ganz anderes Bild von Sardinien. Unseren ersten Stopp machen wir in Orgosolo, das inmitten einer reizvollen Landschaft, voll wilder und unberührter Natur, liegt. Das Bergdorf ist für seine Wandmalereien bekannt. Jedes einzelne Fresko ist Hüter der Dorfgeschichte und Zeuge der sozialen Kämpfe. Mit 150 Gemälden ist es eine Kunstgalerie unter freiem Himmel. Bei einem typisch sardischen Hirtenessen probieren wir herzhafte Speisen wie Pecorino und Schinken, Lammeintopf und Spanferkel begleitet von Wein. Am Nachmittag geht es weiter an die türkisgrüne Costa Smeralda, wo wir im Raum Palau unser Hotel beziehen. Abendessen und Nächtigung.

7. Tag: Den letzten Höhepunkt der Reise bietet die Costa Smeralda. Die atemberaubende Fahrt entlang der weltberühmten Küste führt uns an Granitklippen und weißen Sandstränden vorbei mit Blick auf das smaragdblaue und türkisgrüne Meer. Aufenthalte in den wunderschönen Örtchen Porto Cervo, Cala di Volpe und Porto Rotondo laden zu Entdeckungen und Spaziergängen ein. Das Abendessen nehmen wir in einem guten Restaurant in Olbia ein. Danach Kabinenbezug auf der Nachtfähre in Olbia.

8. Tag: Ankunft in Livorno und Rückreise.

• Fahrt mit Hehle-Reisebus
• 2 x Nächtigung 2-Bett-Innenkabine
• 5 x Nächtigung in 4-Sterne-Hotels
• 8 x Frühstücksbuffet
• 5 x Abendessen in den Hotels
• 1 x Dinner-Buffet auf dem Schiff mit Getränk
• 1 x Abendessen in Olbia
• 1 x Weinprobe mit Imbiss
• 1 x mittags Hirtenessen mit Wein
• Eintritte: Ruinen Tharros, Amphitheater Nora, Nuraghe
• sämtliche Führungen und Besichtigungen
• Reiseleitung: Roland Knünz

  • Doppelkabine innen
    1095 €
  • Doppelkabine außen
    1137 €
  • Einzelkabine Innen
    1270 €
  • Einzelkabine Außen
    1312 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stornoschutz im DZ
    44 €
  • Stornoschutz im EZ
    51 €