Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Spielzeugland im Osterzgebirge - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
21_08_12_SACHSEN
Termin:
Preis:
ab 444 € pro Person

Keine andere Mittelgebirgsregion steht so für die Faszination Bergbau, Lichterglanz im Advent, gelebtes Handwerk und die Kraft der Dampfeisenbahnen. Entdecken Sie mit uns das Osterzgebirge. Die faszinierenden Bergstädte mit ihren historischen Stadtkernen und ihren prächtigen Kirchen laden ein, die Geschichte des UNESCO-Welterbes Montanregion Erzgebirge zu entdecken. Heute wirken die Bergstädte eher beschaulich und ruhig, trotzdem ist hier immer noch der Innovationsgeist der vergangenen Jahrhunderte zu spüren und zu sehen. Und im Sommer entfalten die sanften Täler ihren ganzen Reiz, besonders wenn man sie mit einer nostalgischen Dampfbahn erlebt. Glück auf!

1. Tag: Anreise von Vorarlberg - Ulm - Hof - Plauen - Chemnitz nach Frauenstein. Die Silbermannstadt ist das kulturelle Zentrum und weitum als „Perle des Ost-Erzgebirges" bekannt. Malerisch auf einem Bergrücken an den sanft ansteigenden Höhen zum Erzgebirge gelegen, verzaubert die Silbermannstadt den Besucher auf vielfältige Art und Weise. Überragt wird die idyllische Altstadt vom Schloss mit Sachsens größter und schönster Burgruine. Am späten Nachmittag lernen wir bei einem Stadtrundgang Frauenstein kennen. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Heute Vormittag besuchen wir Schloss Augustusburg. Wir fahren über Brand-Erbisdorf, Langenau und Eppendorf zum Schloss Augustusburg. Der sächsische Kurfürst August ließ es vor 500 Jahren als Jagd- und Lustschloss auf einer Anhöhe errichten. Die „Krone des Erzgebirges" ist eines der schönsten Renaissanceschlösser Mitteleuropas. Ausstellungen im Schlossmuseum laden dazu ein, die Jagd- und Schlossgeschichte, das Brunnenhaus und Pferdegöpel sowie die Schlosskapelle zu entdecken. Weiters gibt es ein Naturkundemuseum, ein Kutschenmuseum und ein interessantes Motorradmuseum. Zudem genießt man vom Aussichtsturm einen weiten Blick über das monumentale Schloss und die idyllische Landschaft. Längerer Aufenthalt zur Besichtigung. Am Nachmittag besuchen wir das Städtchen Oederan. Hier erleben wir die Sehenswürdigkeiten des Erzgebirges auf einen Blick und entdecken in Miniatur, was wir im Original gesehen haben. Wie in einem plastischen Bilderbogen reihen sich in der idyllischen Umgebung des Oederaner Stadtparks kleine Häuschen, große Sehenswürdigkeiten sowie die schönsten sächsischen Burgen und Schlösser zu einem unvergleichlichen Erzgebirgs-Panorama in Miniatur aneinander. Die über 210 handgefertigten Modelle mit ihren liebevollen Details, etwa 1.300 geschnitzte Figuren, Häuser, Brücken, kleine Eisenbahnen und Pflanzen-Arrangements erzählen spannende Geschichten. Abends Rückkehr nach Frauenstein.

3. Tag: Nach dem Frühstück geht es über Kämme und tief eingeschnittene Täler hinunter nach Annaberg-Buchholz. Sie ist die heimliche Hauptstadt des Erzgebirges. Geprägt wird das Stadtbild durch die majestätische St. Annenkirche, einem Meisterwerk spätgotischer Baukunst, hoch thronend über dem Marktplatz von Annaberg. Wir entdecken die Bergbaustadt bei einem geführten Spaziergang durch geschäftige Gassen mit prachtvollen Bürgerhäusern und der Besichtigung der St. Annenkirche. Am Nachmittag erwartet uns ein besonderes Vergnügen. Im oberen Erzgebirge reist man am schönsten mit der Fichtelbergbahn. Seit 1897 dampft sie als Schmalspurbahn von Cranzahl in den Kurort Oberwiesenthal. Der berühmteste Wintersportort des Erzgebirges ist auch mit 950 m Höhe die höchstgelegene Stadt Deutschlands. Dichte Fichtenwälder, grüne Bergwiesen und kleine Gebirgsorte ziehen gemächlich am Fenster vorbei. Während der etwa einstündigen Fahrt überwindet der Dampfzug nahezu 240 Höhenmeter. Besonders beim Überfahren des mächtigen, 110 m langen und 23 m hohen Hüttenbach-Stahlgitterviaduktes vor dem Oberwiesenthaler Bahnhof ist echte Eisenbahnnostalgie zu spüren. Weiter geht es mit unserem Bus auf den Fichtelberg, mit 1.215 m der höchste Berg in Sachsen. Von hier genießen wir ein grandioses Panorama über das Vogtland, das Erzgebirge und das Böhmische Becken. Unsere Rundfahrt durch das Ost-Erzgebirge wählen wir auf der Panoramahöhenstraße direkt dem deutsch-tschechischen Grenzverlauf entlang nach Frauenstein. Abendessen im Hotel.

4. Tag: Heimreise wie Anreise. Auf unserer Rückreise machen wir einen Stopp bei der berühmten Göltzschtalbrücke. Das Eisenbahnviadukt ist die größte Ziegelstein-Brücke der Welt und mit insgesamt 98 Bögen gilt sie als Wahrzeichen des Vogtlands. Hier erwartet uns ein kleines Überraschungsgeschenk aus der Region, bevor wir die Heimreise antreten. Zeitig erreichen wir am Abend unsere Ausgangsorte in Vorarlberg.

• Fahrt mit Hehle-Reisebus
• sehr gutes 4-Sterne-Hotel
• 3 x Nächtigung
• 3 x Frühstücksbuffet
• 2 x dreigängiges Abendessen
• Stadtführung Frauenberg
• Stadtführung Annaberg-Buchholz
• Dampfzugfahrt
• Auffahrt Fichtelberg
• Eintritt Schloss Augustusburg
• Eintritt Miniaturland
• Besuch Göltzschtalbrücke
• Reiseleitung

  • Doppelzimmer
    444 €
  • Einzelzimmer
    504 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stornoschutz im EZ
    21 €
  • Stornoschutz im DZ
    18 €