Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Wir sind auf Facebook

Rolandreise - Weinregion Soave - 4 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
20_06_04_SOAVE_2
Termin:
Preis:
ab 515 € pro Person

Die elfte Rolandreise führt uns heuer nach Italien ins Weinanbaugebiet Soave am Fuße der Lessiner Berge. Die kleine Stadt zwischen Verona und Vicenza liegt idyllisch zwischen Hügeln und Weingärten, in denen der Soave Classico angebaut wird. Der trockene Weißwein mit dem samtigen Aroma gehört zu den bekanntesten Weinen Italiens. Unser bewährter Reiseleiter Roland Knünz sorgt in seiner gewohnt launigen Art für Spaß und Unterhaltung. Natürlich hat er auch kleine Überraschungen für Sie bereit.

1.Tag: Anreise über den Arlberg und Brenner ins Südtirol. Nach der Mittagspause fahren wir über Bozen, Trient und Verona ins Weinörtchen Soave, wo wir am späten Nachmittag ankommen. Unser sehr gutes 4-Sterne-Hotel liegt direkt vor den Toren der Altstadt. Unternehmen Sie nach dem Zimmerbezug einen Bummel durch die malerische Kleinstadt, die Sie sofort in ihren Bann zieht. Die komplett erhaltene, über 600 Jahre alte Stadtmauer mit 24 Türmen zieht sich heute noch durch die Stadt auf einen Hügel hinauf, oben thront die mittelalterliche Skaligerburg. In der Abendsonne genießen Sie einen sensationellen Blick auf das Umland und die Weingärten. Das Abendessen nehmen wir in einem guten Restaurant in der Altstadt ein.

2. Tag: Heute besuchen wir die prachtvolle Residenzstadt Mantua im Zentrum der Po-Ebene. Sie liegt malerisch zwischen drei vom Fluss Mincio gebildeten Seen. Das Stadtbild wird geprägt von den prächtigen Bauten, die unter der 400-jährigen Herrschaft der Fürsten Gonzaga entstanden sind. Mit unserer örtlichen Stadtführung unternehmen wir einen Rundgang zu den mittelalterlichen Plätzen, romanischen Kirchen und Palästen. So sehen wir den Palazzo Ducale, der mit fast 500 Räumen Versailles-Größe erreicht. Der Rundgang endet bei der Basilika Sant'Andrea, wo als Reliquie Tropfen vom Blut Christi aufbewahrt werden. Bummeln Sie hinterher noch durch die von eleganten Geschäften gesäumten Gassen der Stadt. Am Nachmittag genießen wir eine Schifffahrt im märchenhaften Naturpark Mincio. Die geruhsame Fahrt führt durch eine dichte Vegetation aus Schilf, Hibiskus, Wasserkastanien, Seerosen- und Lotosblumenteppichen, mit Blick auf die beeindruckende Silhouette Mantuas. Auf dem Rückweg werfen wir einen Blick in die reich verzierte Kirche Santa Maria delle Grazie und fahren mit dem Bus weiter nach Borghetto. Das ehemalige Festungsdorf liegt nahe der berühmten Viscontibrücke auf einer Flussinsel des Mincio. Diese kleine Ortschaft verdankt ihren Charme der gelungenen Mischung aus Geschichte und Natur. Die mittelalterliche Atmosphäre ist geprägt vom Brückenbauwerk, dem Kirchturm und den Mühlenrädern der antiken Mühlen. Bekannt ist Borghetto auch wegen seiner hervorragenden Restaurants, Weltruhm verdankt der romantische Ort allerdings einzig und allein seinen Tortellini, die hier erfunden wurden. Am Abend laden wir Sie hier zu einem typischen Pasta-Abendessen mit ¼ l Wein und ½ l Wasser ein.

3. Tag: Bei einer Stadtführung lernen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Verona kennen. Wir sehen die Arena di Verona, die Piazza delle Erbe, die Piazza die Signori, das römische Theater und natürlich den berühmten Balkon von Romeo und Julia. Anschließend Freizeit für die Mittagspause und zum Einkaufen. Am Nachmittag fahren wir ins hügelig bergige Valpolicella Gebiet. Es erstreckt sich nördlich von Verona und ist übersät mit lieblichen Weinbergen, Obst- und Olivenbäumen, rustikalen Bauernhäusern sowie etlichen prächtigen venezianischen Villen. Diese machen seinen Charme ebenso aus wie die herrlich grünen Hochebenen, die tosenden Wildbäche, die tiefen Schluchten und die eindrucksvollen Grotten. Die Kunst des Weinanbaus wird hier in der Familie wie ein Schatz von Generation zu Generation zusammen mit den eigenen Rebbergen weitergegeben. Nicht umsonst sind hier berühmten Rotweine zu Hause wie der Classico, der Recioto und der Amarone. Geführter Rundgang mit Weinverkostung und kleinen Häppchen. Rückfahrt nach Soave und Abendessen im Restaurant.

4. Tag. Nach dem Frühstück besuchen wir Bergamo. Schon aus der Ferne sieht man die Oberstadt mit ihren mächtigen venezianischen Mauern auf den Hügeln thronen. Eigentlich besteht Bergamo aus zwei Stadtteilen. In der Ebene breitet sich die geschäftige Unterstadt aus. Auf einem Bergrücken, etwa 120 m oberhalb des Flusses Serio, liegt die ganz mittelalterlich gebliebene Oberstadt mit ihrem Labyrinth enger Gassen und zahlreichen Kunstschätzen. Bequem fahren wir mit der Zahnradbahn in wenigen Minuten in die Altstadt. Das Herz von Bergamo bildet die Piazza Vecchia mit dem Contarini-Brunnen, umgeben von prunkvollen Palazzi und Kirchen.
Auf einem geführten Stadtrundgang sehen wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, natürlich verkosten wir auch das hier erfundene Stracciatella-Eis. Nach der Mittagspause Heimreise über Como und den San Bernardino nach Vorarlberg.

• Fahrt mit Hehle-Reisebus
• sehr gutes 4-Sterne-Hotel
• 3 x Nächtigung/Frühstücksbuffet
• 2 x dreigängiges Abendessen
• 1 x Pasta-Essen mit ¼ l Wein und ½ l Wasser
• 1 x Weinprobe mit Imbiss
• Stadtführungen: Verona, Mantua und Bergamo
• Schifffahrt auf dem Mincio
• Zahnradbahn Bergamo
• kleine Überraschungen
• Reisebegleitung: Hr. Roland Knünz

  • Doppelzimmer
    515 €
  • Einzelzimmer
    615 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stornoschutz im DZ
    21 €
  • Stornoschutz im EZ
    25 €