Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Wir sind auf Facebook

Sommerurlaub & Wandern im Südtirol - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
19_07_02_WA_SUED
Termin:
Preis:
ab 595 € pro Person

Sattgrüne Almwiesen, herrliche Bergwege und die idyllische Kraft der 3.000er machen unsere Sommer- und Wanderreise ins Südtirol zu einem besonderen Erlebnis. Auf dieser Reise lernen wir bei leichten Wanderungen die herrliche Südtiroler Natur von ihrer schönsten Seite kennen. Auf gut ausgebauten Wegen erreichen wir markante Gipfel, idyllische Berghütten und erleben die artenreiche Flora mit faszinierenden Landschaften - eine Wohltat für Körper, Geist und Seele. Die Wanderzeiten betragen zwischen drei und vier Stunden, die maximale Höhendifferenz beträgt 600 m.

Diese Reise wird in Zusammenarbeit mit dem OGV Rankweil durchgeführt.

1.Tag: Franziskusweg und Reinbachwasserfälle. Anreise über den Brennerpass ins Tauferertal. Hier starten wir mit unserer Eingehwanderung. Ausgangspunkt ist der Weiler Winkel bei Sand in Taufers. Auf dem Besinnungsweg des Hl. Franziskus gelangen wir zu den Reinbach-Wasserfällen. Dieses dreifache Naturschauspiel zählt zu den schönsten dieser Art. Besonders schön sind die Wasserfälle, wenn sie im Hochsommer vom Schmelzwasser der Ahrntaler Alpen gespeist werden. Eine höher gelegene Brücke bringt uns auf die andere Talseite. Hier eröffnet sich ein prächtiger Blick auf den Talboden und die Ortschaften Mühlen und Kematen. Wir laufen durch den Wald hinauf zur Toblburg Ruine mit der Kapelle. Von dort geht es weiter auf dem breiten Klaraweg ostseitig hinunter zur Reintalstraße und nach Sand in Taufers. Zimmerbezug im Pustertal und Abendessen im Hotel.

2. Tag: Wanderung - Rund um die Drei Zinnen. Zeitig nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus durch das Höhlensteintal, vorbei am Misurinasee zur Auronzohütte auf 2.320 m. Hier stehen wir direkt zu Füßen der majestätischen Drei Zinnen. Von der Hütte wandern wir zunächst auf der Südseite des Massivs eben dahin zur Lavaredohütte, bevor uns ein Aufstieg zum Paternsattel (2.454 m) bringt. Hier kommen wir den atemberaubend steilen Nordwänden der Drei Zinnen ganz nah. Dann queren wir hinüber zur Dreizinnenhütte (2.405 m), wo wir einen aussichtsreichen Einkehrstopp einlegen. Danach überschreiten wir auf der Nordseite der Drei Zinnen das große Karstplateau der Langenalpe, in dem die drei malerischen Zinnenseen eingebettet liegen. Über die Lange Alm (2.245 m) und die Scharte Forcella del Col di Mezzo (2.324m) kehren wir zur Auronzohütte zurück. Abendessen.

3. Tag: Almenwanderung Naturpark Fanes-Sennes-Prags. Mit seinen 25.453 Hektar ist der Naturpark einer der größten Naturparks Südtirols. Wir fahren mit unserem Bus ins Gadertal nach St. Vigil und weiter mit dem Shuttlebus auf 1.548 m Höhe zur Pederü Hütte. Von hier geht es auf der alten Militärstraße den Berg hinauf. Der Weg klebt förmlich an den Felsen, ist aber angenehm breit und problemlos begehbar. Weiter durch die hochalpine Landschaft, die von Latschenkiefern und Almwiesen geprägt ist, erreichen wir die Almhäuser von Fodara Vedla (1.966 m) - ein Ensemble aus verschiedenen kleinen Holzhäuschen und einer kleinen Kapelle. Über den Dolomitenhöhenweg wandern wir zurück nach Pederü, wo der Shuttlebus bereits auf uns wartet. Abendessen.

4. Tag: Wanderung Plätzwiese. Mit dem Bus geht es ins Höhlensteintal Richtung Cortina d'Ampezzo. Auf der Passhöhe (1.530 m) am Gemärk erreichen wir den Bahnhof der ehemaligen Dolomitenbahn an der Grenze zum Trentin. Von hier aus gehen wir auf einem Karrenweg über einen latschenüberwachsenen Schwemmkegel leicht aufwärts in das Knappenfußtal. Mehrmals über den Bach, mit und ohne Brücke, wandern wir in das Tal hinein. Am Talschluss wird der Weg schmal und zieht sich steil unter einer Wand empor in ein wildes Felsental mit schönem Wasserfall. Kurz darauf wird der Weg wieder breiter und wir gelangen über Wiesen leicht aufwärts auf das Plateau zum Bergasthof Plätzwiese (1.940 m). Auf einer Naturstraße gehen wir dann noch bequem zur Dürrensteinhütte (2.040 m). Einkehr und Wanderung auf demselben Weg zurück zum Pass. Abendessen.

5. Tag: Wanderung zur Grünwaldalm. Heute Vormittag fahren wir an den Pragser Wildsee. Die beliebte Umrundung dieses Naturjuwels im Naturpark Fanes-Senes-Prags ist eine gemütliche Wanderung vor einer herrlichen Kulisse. Vom geschichtsträchtigen Hotel Pragser Wildsee geht es im schattigen Wald am Westufer des Sees taleinwärts zum Fuße der mächtigen, die Szenerie beherrschenden Seekofel-Nordwände. Im Grünwaldtal erreichen wir schließlich nach sanftem Aufstieg die idyllische, bewirtschaftete Grünwaldalm (1.590 m) wo wir zum Abschluss einkehren. Zurück am See setzen wir die Umrundung entlang der deutlich schrofferen Süd- und Ostseite fort. Ein reizvoller Steig mit Geländern und Stufen führt uns durch steile Bergflanken zum Ausgangspunkt zurück. Hier wartet bereits unser Bus und bringt uns über den Brenner nach Vorarlberg.

• Fahrt mit Hehle-Reisebus
• sehr gutes 3-Sterne-Hotel, Kurtaxe
• 4 x Nächtigung/Frühstücksbuffet
• Begrüßungsdrink
• 3 x 3-Gang-Wahlmenü inkl. Salatbuffet
• 1 x Galadinner bei Kerzenlicht
• Benützung Swimmingpool und Saunalandschaft
• Naturbadesee und „Vitamine für die Seele Garten“
• 5 x geführte Wanderungen
• Shuttlebus Pederü Hütte
• sämtliche Mautstraßen
• Reisebegleitung

  • Doppelzimmer
    595 €
  • Einzelzimmer
    665 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stornoschutz
    24 €