Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Sommerurlaub und Wandern im Südtirol - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
HEHLE2022+22-WA-SUEDTIROL
Termin:
Preis:
ab 645 € pro Person

Ganz im Westen Südtirols erstreckt sich der Vinschgau von Naturns bei Meran bis hinauf zum Reschenpass, wo die Etsch ihren Ursprung hat und der versunkene Kirchturm aus dem Wasser ragt. Vielfältiger könnte ein Tal kaum sein - Apfelgärten und Marillenbäume einerseits, schroffe Gipfel und vergletscherte Dreitausender andererseits. Wir gehen auf Entdeckungsreise im unteren Vinschgau mit seinen einzigartigen Waalwegen, seinen Alm- und Panoramawegen und den unvergleichlichen Höhenwegen und genießen die aus über zehn Jahrhunderten reich gesegnete Kulturlandschaft. Dank der Sonne, dem Wind und den milden Temperaturen herrscht hier im Vinschgau ein inneralpines Trockenklima, das sich im Sommer bestens für ausgedehnte Wanderungen eignet.

Die reinen Wanderzeiten betragen zwischen zwei und drei Stunden, die maximale Höhendifferenz beträgt ca. 700 Meter.

1. Tag: Anreise von Vorarlberg über den Reschenpass ins Schnalstal, wo wir am Ende auf 1.700 m Höhe den Vernagt-Stausee erreichen. Idyllisch liegt er am Fuße der mächtigen Ötztaler Alpen und dem Naturpark Texelgruppe. Hier unternehmen wir auf dem Panoramauferweg eine leichte, zweistündige Wanderung rund um den See, danach bleibt noch Zeit für eine gemütliche Einkehr. Mitten im sonnenverwöhnten Ort Naturns beziehen wir für vier Nächte unser sehr gutes Hotel. In unserem Arrangement ist die MeranCard inklusive, sodass Sie während unseres Aufenthaltes die öffentlichen Verkehrsmittel im Vinschgau kostenlos nützen können. Begrüßungsdrink und Abendessen.

2. Tag: Nach dem Frühstück bringt uns der Bus über Meran ins Passeiertal nach Saltaus. In der Gondel der Hirzer-Seilbahn schweben wir mühelos auf knapp 2.000 m Höhe und wissen zunächst kaum, wohin wir zuerst schauen sollen: Unzählige Gipfel wachsen vom Etschtal im Süden bis zum Jaufenpass im Norden in den Himmel. Bei unserer gemütlichen Rundtour wandern wir etwa 3 Stunden auf dem Hirzer Almenweg über die blumenreichen Wiesen unterhalb der steilen Flanken der Südtiroler Sarntaler Alpen. Diese Wanderung ist zur Zeit der Alpenrosenblüte Anfang Juli besonders schön, so können wir dieses Panorama in vollen Zügen genießen und bei einer Rast in einer Almwirtschaft Passeirer Spezialitäten verkosten. Zeitig kehren wir nach Naturns zurück. Vor dem Abendessen noch Zeit für einen Dorfspaziergang.

3. Tag: Heute Vormittag unternehmen wir eine malerische Höhenwanderung am Latscher Sonnenberg mit grandiosem Ausblick auf die Dolomiten. Unser Bus bringt uns nach Latsch und mit der Seilbahn geht es zur Bergstation St. Martin im Kofel auf 1.740 m Höhe. Der Ausblick von hier gegen Süden zum Marteller Hauptkamm ist schon fantastisch: vor uns liegen die Gletscher Hasenöhrl, Veneziaspitze, Zufallspitze und Cevedale. Die gemütliche Wanderung am Vinschger Höhenweg führt uns mit einem kurzen steilen An- und Abstieg zum "Dolomitenblick“, einem überwältigenden Aussichtspunkt inmitten einer Wiese mit Bänken und Tischen. Danach kehren wir zurück zu unserem Ausgangspunkt und in unser Hotel nach Naturns. Den restlichen Nachmittag verbringen wir in der Kurstadt Meran mit Bummeln, Einkaufen oder einer Kaffeepause.

4. Tag: Unsere heutige Wanderung starten wir in Tschars. Auf dem Vinschger Höhenweg geht es stetig bergauf, entlang der Flanke des Sonnenberges, wo eine einzigartige Pflanzenwelt endemisch ist. Hier wachsen Steinweichsel und Bergkiefer, Kreuzdorn und Berberitze, sowie seltene Pflanzen wie Grüner Milchstern und Sichel-Luzerne. Mittags erreichen wir die Jausenstation Sonnenhof. Danach geht es weiter zum Schloss Juval, das auf einem Felsriegel am Eingang zum Schnalstals wacht und heute im Besitz des Südtiroler Extrembergsteigers Reinhold Messmer ist. Nach einer Schlossbesichtigung wandern wir wieder talwärts zum Ausgangspunkt.

5. Tag: Zum Abschluss unseres Sommerurlaubs im Südtirol wandern wir auf dem Algunder Waalweg zum Schloss Tirol. Waale dienten einst der Bewässerung der Obstplantagen und Weinberge. Die Wasser wurden von den Gletschern ins Tal geleitet. Wir folgen hoch über dem Etschtal den alten Bewässerungskanälen und erreichen bald über den Ochsentodweg Schloss Thurnstein, von hier geht es hinunter ins Dorf Tirol. Nach der Mittagsrast kehren wir über den Reschenpass zurück nach Vorarlberg.

  • Fahrt mit Hehle-Reisebus
  • sehr gutes 3-Sterne-Hotel
  • 4 x Halbpension
  • Begrüßungstrunk
  • MeranCard
  • 4 x geführte Wanderungen
  • Eintritt Schloss Juval
  • Seilbahnfahrt St. Martin
  • Seilbahnfahrt Hirzer
  • Reiseleitung

  • Doppelzimmer ohne Stornoschutz
    645 €
  • Doppelzimmer mit Stornoschutz
    671 €
  • Einzelzimmer ohne Stornoschutz
    729 €
  • Einzelzimmer mit Stornoschutz
    759 €