Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Wanderreise Vinschgau & Ultental - 4 Tage

Wanderreise Vinschgau & Ultental
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
HEHLE2022+22-WA-VINSCHGAU
Termin:
Preis:
ab 575 € pro Person

Ganz im Westen Südtirols erstreckt sich der Vinschgau von Naturns bis hinauf zum Reschenpass, wo die Etsch ihren Ursprung hat und der versunkene Kirchturm aus dem Wasser ragt. Vielfältiger könnte ein Tal kaum sein – Apfelgärten und Marillenbäume einerseits, schroffe Gipfel und vergletscherte Dreitausender andererseits. Wir gehen auf Entdeckungsreise im unteren Vinschgau mit seinen einzigartigen Waalwegen, seinen Alm- und Panoramawegen und den unvergleichlichen Höhenwegen und genießen die aus über zehn Jahrhunderten reich gesegnete Kulturlandschaft. Dank der Sonne, dem Wind und den milden Temperaturen herrscht hier im Vinschgau ein inneralpines Trockenklima, das sich im Sommer bestens für ausgedehnte Wanderungen eignet.

Die reinen Wanderzeiten betragen zwischen drei und sechs Stunden, die maximale Höhendifferenz beträgt ca. 1.700 Meter.

1. Tag: Anreise von Vorarlberg über den Reschenpass und die Malser Haide in den Vinschgau nach Tschars. Hier starten wir unsere heutige Eingehwanderung zum Schloss Juval. Auf dem Vinschger Höhenweg geht es stetig bergauf, entlang der Flanke des Sonnenberges, wo eine einzigartige Pflanzenwelt endemisch ist. Hier wachsen Steinweichsel und Bergkiefer, Kreuzdorn und Berberitze, sowie seltene Pflanzen wie Grüner Milchstern und Sichel-Luzerne. Unsere Jause halten wir bei der Raststation Sonnenhof. Danach geht es weiter zum Schloss Juval, das auf einem Felsriegel am Eingang zum Schnalstal wacht und heute im Besitz des Südtiroler Extrembergsteigers Reinhold Messmer ist. Nach einer Schlossbesichtigung wandern wir wieder talwärts zum Ausgangspunkt. Wir beziehen im Zentrum von Naturns für drei Nächte unser sehr gutes Hotel. In unserem Arrangement ist die MeranCard inklusive, sodass Sie während unseres Aufenthaltes die öffentlichen Verkehrsmittel im Vinschgau kostenlos nützen können. Begrüßungsdrink und Abendessen.

2. Tag: Meraner Höhenweg und 1.000-Stufen-Schlucht. Heute wandern wir auf einer wunderschönen Teilstrecke des Meraner Höhenweges. Es geht vorbei an Wasserfällen, einer Hängebrücke und einer atemberaubenden Aussichtsplattform. Die Gondel der Texelbahn bringt uns von Partschins in wenigen Minuten auf 1.540 m Höhe auf den Giggelberg zur Bergstation. Auf gutem Pfad mit herrlichem Blick ins Tal, vorbei an steil abfallenden Wiesen und uralten Bergbauernhöfen wandern wir auf durchschnittlich 1.500 m Höhe. Nach etwa einer Stunde erreichen wir die spektakuläre 1.000-Stufen-Schlucht. Der untere Teil ist mit einer Hängebrücke begehbar und gibt Ausblick auf das tosende Wasser. Von hier steigen wir wieder auf und gelangen vorbei an mehreren Höfen zur Bergstation der Seilbahn Unterstell. In unmittelbarer Nähe bietet die neue Aussichtsplattform ein luftiges Abenteuer. Die Stahlkonstruktion ragt 16 m horizontal vom Naturnser Sonnenberg über das Tal hinaus. Mit der Seilbahn geht es wieder ins Tal und mit dem Bus zurück nach Naturns. Der restliche Nachmittag steht zur freien Verfügung. Abendessen im Hotel (5 Stunden / 950 Höhenmeter).

3.Tag. Wanderung auf dem alten Weißbrunnweg im Ultental am Fuße des Stilfser Joch Nationalparks. Die Ultentaler sind stolz auf ihr Brauchtum und ihr Handwerk. Alte Höfe ducken sich unter ihren steinbeschwerten Schindeldächern, gerahmt von Bauerngärten und Blumenbalkonen. Das Ultental hat sich immer zurückgehalten – auch in Sachen Wandel und sich dadurch die Ursprünglichkeit bewahrt, die man sonst kaum mehr findet. Am Morgen fahren wir mit dem Bus nach St. Gertraud, wo unsere heutige Wanderung startet. Über schmale Pfade, vorbei an alten Höfen geht es stets bergauf zum hochgelegenen Weißbrunnsee (1.872 m) im hinteren Ultental. Die gemütlichen bewirtschafteten Hütten laden zur Rast am idyllischen Bergsee ein. Immer wieder kommen wir an kunstvoll und in mühsamer Handarbeit errichteten Zäunen vorbei. Danach geht es in luftiger Höhe und mit einer atemberaubenden Aussicht über den ruhigen Fischersee (2.000 m) zur Fiechter Alm (2.035 m), bevor wir schließlich über einen steilen Abstieg zurück nach St. Gertraud kommen. Rückfahrt mit dem Bus nach Naturns, Abendessen im Hotel. (5 Stunden / ca. 1.700 Höhenmeter)

4. Tag: Zum Abschluss unseres Sommerurlaubs im Südtirol wandern wir in gut drei Stunden auf dem Algunder Waalweg zum Schloss Tirol. Waale dienten einst der Bewässerung der Obstplantagen und Weinberge. Die Wasser wurden von den Gletschern ins Tal geleitet. Wir folgen hoch über dem Etschtal den alten Bewässerungskanälen und erreichen bald über den Ochsentodweg Schloss Thurnstein, von hier geht es hinunter ins Dorf Tirol. Nach der Mittagsrast kehren wir über den Reschenpass zurück nach Vorarlberg.

  • Fahrt mit Hehle-Reisebus
  • sehr gutes 3-Sterne-Hotel
  • 3 x Halbpension
  • Begrüßungstrunk
  • MeranCard
  • 4 x geführte Wanderungen
  • Eintritt Schloss Juval
  • Seilbahnfahrt Texel
  • Seilbahnfahrt Unterstell
  • Reiseleitung: Marlis Hehle

  • Doppelzimmer ohne Stornoschutz
    575 €
  • Doppelzimmer mit Stornoschutz
    600 €
  • Einzelzimmer ohne Stornoschutz
    641 €
  • Einzelzimmer mit Stornoschutz
    668 €