Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Zauberhaftes Apulien - 7 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
HEHLE2022+22-APULIEN
Termin:
Preis:
ab 858 € pro Person

Ein Stück "unbekanntes Italien“ gilt es mit uns zu entdecken. Apulien ist die Heimat der italienischen Gastfreundschaft und ein Genuss für jeden seiner Besucher. Ein erlebnisreiches Nebeneinander von Kastellen und Schlössern, Barockkirchen, kegelförmigen Trullihäusern, unterirdischen Grotten, Felsküsten aus weißem Tuffstein, Tausend kleinen Buchten sowie die unvergesslich gute Küche dürfen Sie mit Recht gespannt machen auf diese Region im Süden Italiens.

1. Tag: Anreise von Vorarlberg über Mailand – Bologna ans Adriatische Meer in den Raum Riccione zur Zwischennächtigung. Hotelbezug und Abendessen.

2. Tag: Die Weiterfahrt erfolgt entlang der Adria über Bari nach Torre Santa Sabina, wo wir für vier Nächte unser sehr gutes Hotel in traumhafter Lage nur wenige Meter vom Strand und vom Zentrum entfernt beziehen. Torre Santa Sabina ist mit seinem türkisfarbenen Wasser und den schönen Buchten einer der bekanntesten Badeorte Apuliens.

3. Tag: Gallipoli und Santa Maria di Leuca. Heute erkunden wir den "Absatz des italienischen Stiefels”. Für einen weiteren Höhepunkt unserer Reise zieht es uns an die Westküste der Halbinsel Salento. Wir besuchen zunächst die "schöne Stadt“, wie der griechische Name für Gallipoli ist. Nicht umsonst wird die Hafenstadt als "Perle des ionischen Meers" bezeichnet, denn allein die Lage ist besonders: Die Altstadt liegt malerisch auf einer Insel auf einem Kalkfelsen und ist nur mit einer Brücke mit dem Festland verbunden. Komplett von einer mittelalterlichen Mauer umgeben drängen hier sich das stattliche Castello, die herrschaftlichen Paläste und die Kathedrale auf engstem Raum. Geführter Rundgang durch die verwinkelten Gässchen. Am Nachmittag geht es an die äußerste Südspitze Apuliens nach Santa Maria di Leuca, einen mondänen Badeort mit Jugendstilhäusern und Villen. Wo das ionische Meer und die Adria aufeinandertreffen, erleben wir den Karibik-Flair des Salento. Ein Traumstrand reiht sich an den nächsten. Mal ganz versteckt in kleinen und großen Buchten vor felsigen Steilufern, mal schneeweiß oder türkisgrün, oft kilometerlang. Danach fahren wir durch einen alten Eichenwald wieder Richtung Hotel.

4. Tag: Heute Vormittag besichtigen wir die Grotten von Castellana. Die Tropfsteinhöhlen erstrecken sich bis 1,5 km unter der Erdoberfläche und sind in ganz Europa als eines der größten und formenreichsten unterirdischen Systeme dieser Art bekannt. Besichtigung, danach Weiterfahrt ins Trulli-Tal. Das wunderschöne Valle d’Itria ist übersät von märchenhaft anmutenden kegelförmigen Häuschen. Zunächst besuchen wir die Stadt der Trulli, Alberobello, dessen Stadtbild von den berühmten Trullihäusern geprägt ist. Ganze Straßenzüge säumen die originellen Hirten- und Bauernhäuser aus weißem Trockenmauerwerk mit schwarzem Kegeldach. Mittags laden wir Sie zu einem kleinen Imbiss mit Weinprobe ein. Danach geht es weiter nach Locorotondo, das auf einem Hügel knapp 400 m über dem Meeresspiegel liegt. Bereits sein Name verweist auf die fantastische Form des Ortes. Die Altstadt besteht aus kleinen weißen Häusern, um die eine große runde Straße verläuft. Die Ausblicke von der Stadt über die vielen kleinen Trulli-Siedlungen in der Umgebung sind einzigartig. Auf dem Rückweg ins Hotel besuchen wir eine Ölivenölmühle und laden Sie zu einer Verkostung ein.

5.Tag: Mit dem Besuch von Lecce und Otranto stehen heute zwei der schönsten Städte des Salento auf unserem Programm. Als Perle des apulischen Barock ist Lecce bekannt: die vielzähligen Prachtbauten und Brunnen sowie die Schönheit ihrer Kirchen machen die Stadt zum Florenz des Südens. Wunderschöne Beispiele honigfarbenen Tuffstein Barockensembles sind die Kirche Santa Croce und der Dom. Wir besuchen die Piazza Sant‘Oronzo und sehen die Überreste des römischen Amphitheaters. Bevor es weiter in den Süden geht, müssen wir unbedingt die lokale Spezialität "Pasticciotto Leccese“ verkosten. Weiter geht die Fahrt Richtung Süden. Schon die Fahrt entlang der zerklüfteten Küste ist ein Traum. Die lebhafte Hafenstadt Otranto am gleichnamigen Kap empfängt uns am östlichsten Punkt Italiens und bezaubert durch ihre fantastische Lage an der Adria. Kleine gepflasterte Gässchen und weiße niedrige Häuser verbreiten griechisches wie orientalisches Flair. Auf einem geführten Rundgang erleben wir die Attraktionen des "Tors zum Orient“ wie den berühmten Mosaikfußboden und die Knochen der Märtyrer in der normannischen Kathedrale Santa Annunziata. Danach haben wir Freizeit für eine Kaffeepause oder um den Strand zu genießen. Abends Rückkehr in unser Hotel.

6. Tag: Frühstücksbuffet und Rückreise über Bari – Foggia – Pescara der Adria entlang in den Raum Riccione zur Nächtigung. Abendessen.

7. Tag: Rückreise nach Vorarlberg.

  • Fahrt mit Hehle-Reisebus
  • 6 x Halbpension in sehr guten-Hotels
  • 1 x Willkommensdrink
  • 1 x Mittagsimbiss mit Weinprobe
  • Kostprobe "Pasticciotto Leccese“
  • Eintritt Castellana Grotten
  • Besichtigung Olivenölmühle und Verkostung
  • 3 x Ganztagesreiseleitungen
  • Reiseleitung

  • Doppelzimmer ohne Stornoschutz
    858 €
  • Doppelzimmer mit Stornoschutz
    893 €
  • Einzelzimmer ohne Stornoschutz
    993 €
  • Einzelzimmer mit Stornoschutz
    1033 €