Infos & Buchung: +43 5574 43077

Reisefinder

 

Klicken Sie ins Bild ...

Wir sind auf Facebook

Zauberhaftes Umbrien - Land der Etrusker - 6 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
19_10_20_UMBRIEN
Termin:
Preis:
ab 645 € pro Person

Genießen Sie mit uns zum Saisonabschluss das grüne Herz Italiens. Der Zauber Umbriens beruht auf seiner Vielfältigkeit, denn keine andere Region Italiens besitzt so viel Grün und Wasser. Auch die alten, stolzen Städte, die sich auf den Hügelkämmen erheben, ziehen den Blick auf sich. Und nicht umsonst wird behauptet, dass hier das Essen am besten, der Wein am köstlichsten und die Menschen am geselligsten sind. Umbrien ist ein Reiseland für Kenner, die sich an Kunst und Naturschönheiten erfreuen, aber auch die Gaumenfreuden nicht zu kurz kommen lassen wollen.

1. Tag: Abfahrt ab Vorarlberg - San Bernardino - Mailand - Bologna - Florenz - südliche Toskana - Umbrien. Wir wohnen im idyllischen Fischerörtchen Passignano am Trasimenischen See in einem familiären 4-Sterne-Hotel. Zu allen Abendessen sind die Tischgetränke wie Wein, Wasser und Bier inklusive.

2. Tag: Perugia und Schokoladenfabrik. Heute Vormittag besichtigen wir Perugia. Die Hauptstadt Umbriens erhebt sich malerisch auf einem Felsrücken zwischen dem Trasimenischen See und dem Tibertal. Wegen ihrer exponierten Lage, der Vielzahl von Bauten und Denkmälern aus der Etruskerzeit und dem mittelalterlichen Stadtbild zählt Perugia zu den schönsten Städten Italiens. Mit einem Minizug fahren wir ins Altstadtzentrum. Während unseres Stadtrundganges sehen wir auch die Fontana Maggiore. Der mit Reliefs reich geschmückte, doppelstöckige Brunnen ist der wohl berühmteste aller mittelalterlichen Brunnen Italiens. Danach haben Sie noch genügend Zeit für ihre Mittagspause und eigene Besichtigungen. Am Nachmittag laden wir Sie in der Schokoladenfabrik Perugina zu einer interessanten Besichtigungstour durch die Testküche und das Schokoladenmuseum ein. Natürlich verkosten Sie auch die in ganz Italien berühmten „Baci", die umbrische Spezialität aus Haselnuss und Schokolade. Danach Rückkehr in unser gutes Hotel. Abendessen und gemütlicher Tagesausklang.

3. Tag: Franziskusstädte Gubbio und Assisi. Am Vormittag fahren wir auf aussichtsreicher Panoramastraße nach Gubbio - ein mittelalterliches Kleinod im Hinterland Umbriens. Die prächtige Stadt breitet sich majestätisch auf den Terrassen am Ausläufer des Berges Ingino aus. Reich an Sehenswürdigkeiten und Geschichte bieten sich unvergessliche Einblicke in Gubbios Straßengefüge und seine herrlichen Gässchen und panoramischen Aussichten. Während einer geführten Besichtigung sehen wir die Kirche San Francesco, Loggien, die Piazza Grande, die Kathedrale, den Herzogspalast sowie den mächtigen Konsuln-Palast, einen fantastischen Höhepunkt mittelalterlicher Stadtpalastarchitektur. Am Nachmittag geht es weiter nach Assisi. Die Heimat des heiligen Franziskus wurde schon kurz nach seinem Tod ein viel besuchter Wallfahrtsort. Assisi wurde fast vollständig aus dem weißen und rosafarbenen Stein des nahe gelegenen Monte Subasio erbaut. Die großartige Basilika di San Francesco, die Piazza del Comune mit der antiken Minerva-Tempel-Fassade, der Dom und die Grabeskirche der heiligen Klara gibt es zu entdecken. Wer Lust hat, spaziert zur mächtigen Burg Rocca Maggiore mit toller Aussicht. Rückfahrt am späten Nachmittag in unser Hotel und Abendessen.

4. Tag: Spello und Deruta. Am Vormittag Fahrt nach Spello. Man sagt, dass Spello mit seinen Mauern, Stadttoren und seinen archäologischen Ausgrabungsstätten die „römischste" der mittelalterlichen Städte Umbriens sei. Sie ist auch als ein Zentrum mittelalterlicher Frömmigkeit bekannt, wovon noch zahlreiche Kirchen zeugen. Mittags laden wir Sie auf dem Land in einer alten Ölmühle zu verschiedenen umbrischen Leckereien und Wein ein. Am Nachmittag geht es weiter in die Keramikstadt Deruta, malerisch auf einem Hügel über dem Tibertal gelegen. Bekannt und geschätzt auf der ganzen Welt, fertigen die Majolika-Manufakturen noch immer weitgehend handbemalte Dekorationen nach traditionellen Motiven und Ornamenten aus dem Mittelalter. Wir besuchen eine Majolika-Manufaktur mit Einkaufsmöglichkeit. Am Abend kehren wir in unser Hotel zurück. Abendessen.

5. Tag: Todi und Montefalco. Nach dem Frühstück erwartet uns ein weiterer Tag mit Entdeckungen. Die erste Etappe führt uns nach Todi, ein mittelalterliches Juwel, das gerne übersehen wird. Der magische Ort wurde 1991 von einer amerikanischen Universität als lebenswerteste Stadt der Welt „errechnet". Todi ist eine wunderschöne Kunststadt mit vielen historischen Gebäuden, die von drei Mauerringen eingegrenzt sind. Besonders sehenswert ist der Dom mit den schönen Kapitellen und dem Fresko „das jüngste Gericht" auf der Innenseite der Fassade. Als Wunder der Urbanistik gilt auch die Piazza del Popolo. Anschließend geht es auf landschaftlich reizvoller Strecke weiter nach Montefalco, dem Balkon Umbriens. Völlig unerwartet befindet sich hier ein Museumskomplex, der seinesgleichen sucht. Wer würde vermuten, dass sich in dieser ländlichen Region mit dem Museum San Francesco eine der besten kulturellen Institutionen Italiens befindet? Der Gebäudekomplex setzt sich aus einer Franziskanerkirche, einem Kloster, einem Museum, einer Bildergalerie, mehreren Weinkellern und einer Gruft zusammen. Das Herz bildet die San Francesco Kirche mit Fresken von Benozzo Gozzoli aus dem 16. Jh. Besichtigung des Museums. Am späten Nachmittag Rückkehr an den Trasimenischen See und Abendessen.

6. Tag: Rückreise wie Anreise.

• Fahrt mit Hehle-Reisebus
• sehr gutes 4-Sterne-Hotel, Kurtaxe
• 5 x Nächtigung/Frühstücksbuffet
• 5 x Abendessen mit Vorspeisen, Salatbuffet und Getränken
• Stadtführungen: Perugia, Gubbio, Assisi, Spello, Todi
• Minizug Perugia
• Besuch Schokoladenmuseum
• 1 x umbrischer Mittagsimbiss mit Wein
• Besuch Majolika-Manufaktur
• Eintritt Museum San Francesco
• Reisebegleitung

  • Doppelzimmer
    645 €
  • Einzelzimmer
    755 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Stornoschutz
    26 €